Auktion: 466 / Klassische Moderne II am 07.06.2018 in München Lot 204

 
204
Hans (Jean) Arp
Configuration angoissante, 1957.
Bronze
Schätzung:
€ 12.000
Ergebnis:
€ 16.250

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Configuration angoissante. 1957.
Bronze , poliert.
Hartog 161. Auf der Unterseite mit der Nummerierung. Aus einer Auflage von 11 Exemplaren. 12,5 x 7,5 x 5 cm (4,9 x 2,9 x 1,9 in).
[EL].

PROVENIENZ: Iris Clert, Paris (als Geschenk vom Künstler erhalten).
James Goodman Gallery, Inc., New York.
Vormals Privatsammlung (vom Vorgenannten im April 1981 erworben).

Essay
Sein Anliegen, die stetige Wandlung der Natur mit ihren inneren Wesenskräften zu veranschaulichen, überträgt Arp zunächst auf Reliefs und Arbeiten auf Papier, bevor er ab 1929 zur Rundplastik findet, um mit diesem Medium das Werden und Vergehen in Form von weich fließenden, ineinander übergehenden Massen zu veranschaulichen. Ihm, der sich schon immer intensiv mit Philosophie und Psychologie beschäftigt hat, gelingt eine Synthese aus Surrealismus und Abstraktion. [EL]
204
Hans (Jean) Arp
Configuration angoissante, 1957.
Bronze
Schätzung:
€ 12.000
Ergebnis:
€ 16.250

(inkl. 25% Käuferaufgeld)