Auktion: 465 / Kunst des 19. Jahrhunderts am 18.05.2018 in München Lot 36

 

36
Monogrammist
Männlicher Rückenakt, Wohl um 1850.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 1.200
Ergebnis:
€ 1.750

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Männlicher Rückenakt. Wohl um 1850.
Öl auf Leinwand , kaschiert auf Pappe.
Rechts unten monogrammiert "E. v. H.". 65,7 x 54,3 cm (25,8 x 21,3 in).

PROVENIENZ: Privatsammlung Süddeutschland.

Möglicherweise ist unser Modell über eine Ölskizze Anselm Feuerbachs mit dem Pariser Atelier von Thomas Couture in Verbindung zu bringen. Ein Bild von 1853, das Feuerbach als Schüler Coutures fertigt, zeigt einen in der Muskeldurchbildung sehr ähnlichen Rückenakt eines dunkelhaarigen Mannes mit markanter Hakennase (vgl. Ecker 112). Thomas Couture galt seit den 1840er Jahren aufgrund seiner besonderen Farbbehandlung als französischer Veronese und war Hofmaler des neu geschaffenen zweiten Kaiserreiches. Neben Feuerbach lernten in seinem Atelier namhafte Künstler wie Puvis de Chavannes und Èdouard Manet. Die Finesse der Malerei verortet unser Gemälde in diesen oder einen ähnlich akademischen Kontext, in dem der Monogrammist E. v. H. seine Malkunst verfeinerte. Denkbar wäre hier beispielsweise auch die Antwerpener Akademie, an der - relativ einzigartig im Europa der Jahrhundertmitte - nach dem lebenden männlichen Modell gezeichnet wurde. [FS].



36
Monogrammist
Männlicher Rückenakt, Wohl um 1850.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 1.200
Ergebnis:
€ 1.750

(inkl. 25% Käuferaufgeld)