Auktion: 460 / Contemporary Art am 09.12.2017 in München Lot 732

 
732
Michel Majerus
Ohne Titel, Um 2000.
Acryl auf Leinwand
Schätzung:
€ 12.000
Ergebnis:
€ 18.125

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Ohne Titel. Um 2000.
Acryl auf Leinwand , patchworkartig zusammengenäht.
67 x 108 cm (26,3 x 42,5 in).

Eines der ausgesprochen seltenen Gemälde des früh verstorbenen Künstlers auf dem internationalen Auktionsmarkt.
Die vorliegende Arbeit ist im Werkarchiv des Michel Majerus Estate registriert.

"Auch der scheinbar zeitlose Warhol sieht alt aus gegenüber dem Œuvre, das Majerus hinterlassen hat."
A. Stahl, Mit einem Fuß im Jetzt, in: Zeit Online, April 2017, http://www.zeit.de/2017/15/michel-majerus-maler-ausstellung-berlin

Essay
In den Jahren nach Michel Majerus' viel zu frühem Tod im Jahr 2002 zeigen die großen Museen Europas wie etwa der Hamburger Bahnhof in Berlin, das Kunsthaus Graz, die Tate Liverpool, und das Kunstmuseum Stuttgart retrospektivisch angelegte Einzelausstellungen des Künstlers. Majerus, der sich genau wie Warhol an der Bilderflut unseres Alltags abarbeitete, absorbierte geradezu alle visuellen Neuschöpfungen der Zeit von Super Mario bis zu den Teletubbies, um diese schließlich künstlerisch weiterzuverarbeiten. Für den Betrachter der Werke, die sich durch ihre vielen medien- und popkulturellen Referenzen auf charakteristische Phänomene der 1990er und frühen 2000er Jahre auszeichnen, gleicht der optische Eindruck einer kleinen Zeitreise: Es ist ein wenig so, als könne man sich nochmals zurück in sein Jugendzimmer beamen. Auf diese Weise hat Majerus mit seinem progressiven Werk aus kunsthistorischer Sicht geradezu die Lücke geschlossen, die sich zwischen der medienaffinen Kunst der Pop-Art und der aktuellen Cyberkunst auftut. Nur ein einziges Künstlerfoto von Majerus findet sich jedoch im Internet, auf dem uns ein schüchtern wirkender junger Mann entgegentritt, dessen knabenhaft - zurückhaltende Erscheinung gar nicht so recht passen will zu der plakativen und oftmals provozierend lauten Kunst, die er uns hinterlassen hat. In seinem letzten Atelier in einem Hinterhof in Berlin-Prenzlauer Berg wird seit vergangenem Jahr nun endlich Majerus' künstlerischer Nachlass bearbeitet, der zwar ein umfangreiches, medienübergreifendes Material umfasst, das dem Künstler immer wieder zur Inspiration diente, der aber zugleich, was seine künstlerische Hinterlassenschaft betrifft, aufgrund des frühen Todes überschaubar klein ist. [JS]
732
Michel Majerus
Ohne Titel, Um 2000.
Acryl auf Leinwand
Schätzung:
€ 12.000
Ergebnis:
€ 18.125

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
 


Weitere Abbildungen