Auktion: 457 / Klassische Moderne II am 07.12.2017 in München Lot 17

 
17
Franz Marc
Abstrahierte exotische Landschaft, Um 1911.
Bleistift
Schätzung:
€ 20.000
Ergebnis:
€ 23.750

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Abstrahierte exotische Landschaft. Um 1911.
Bleistift und Kreide, teilweise gewischt.
Hoberg/Jansen XXIV, S. 14. Links unten handschriftlich bezeichnet "14". Verso handschriftlich bezeichnet: "Aus dem Nachlass Franz Marc bestätigt Maria Marc". Auf dünnem Velin. 10 x 17 cm (3,9 x 6,6 in) , blattgroß.

PROVENIENZ: Nachlass Franz Marc.
Rudolf Probst, Mannheim.
Privatsammlung Süddeutschland.
Villa Grisebach, Berlin, 75. Auktion, 26. November 1999, Los 11.
Privatsammlung Hessen.

Essay
Ein gewisser exotischer Reiz in dieser Zeichnung mag von der agavenähnlichen Pflanze ausgehen, die Marc in der rechten unteren Ecke des Blattes gezeichnet hat. Doch bei genauerem Hinsehen erkennt man die Vorgebirgslandschaft um seinen Wohnsitz in Sindelsdorf. Stilistische Einflüsse vom Kubismus sind in dem kantigen Formengut zu erkennen, doch sind sie ganz im Sinne von Franz Marcs Schaffen gemildert. Die klare Gliederung in drei Bildebenen lässt den erfahrenen Gestalter erkennen. Sie gibt dem kleinen Blatt einen monumentalen Anspruch, sodass sie auch als vorbereitende Zeichnung für ein Gemälde gewertet werden könnte. [KD]
17
Franz Marc
Abstrahierte exotische Landschaft, Um 1911.
Bleistift
Schätzung:
€ 20.000
Ergebnis:
€ 23.750

(inkl. 25% Käuferaufgeld)