Auktion: 457 / Klassische Moderne II am 07.12.2017 in München Lot 5

 

5
Fernand Léger
Nu, 1905.
Tusche
Schätzung:
€ 3.000
Ergebnis:
€ 3.750

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Nu. 1905.
Sepia-Tusche zeichnung.
Unten rechts monogrammiert und datiert. Auf Velin, fest auf bräunlichem Karton kaschiert. 35 x 20,5 cm (13,7 x 8 in) , Blattgröße.
[EH].

Verso mit einer handschriftlichen Echtheitsbestätigung von Georges Bauquier, Musée National Fernand Léger, vom 27. September 1982 (mit dem Stempel des Museums).
Wir danken Frau Irus Hansma für die freundliche Beratung.

1903/04 besucht Fernand Léger die École des Arts Décoratifs sowie die Académie Julian. Er kommt bald in Kontakt mit den Pariser Avantgarde-Künstlern und freundet sich mit Robert Delaunay, Henri Matisse, Henri Rousseau und Guillaume Apollinaire an. Aus dieser Pariser Zeit stammt die kleine Sepiazeichnung, welche schon sein großes Interesse am menschlichen Körper und seinen Proportionen zeigt.



5
Fernand Léger
Nu, 1905.
Tusche
Schätzung:
€ 3.000
Ergebnis:
€ 3.750

(inkl. 25% Käuferaufgeld)