Auktion: 457 / Klassische Moderne II am 07.12.2017 in München Lot 30

 

30
Ernst Ludwig Kirchner
Harfenspieler, Um 1916.
Tuschfederzeichnung
Schätzung:
€ 4.000
Ergebnis:
€ 7.500

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Harfenspieler. Um 1916.
Tuschfederzeichnung.
Verso mit dem Nachlassstempel des Kunstmuseums Basel (Lugt 1570b) und der handschriftlichen Registriernummer "F Da/Bi 46". Auf chamoisfarbenem Velin. 20,8 x 16 cm (8,1 x 6,2 in) , blattgroß.

Dieses Werk ist im Ernst Ludwig Kirchner Archiv, Wichtrach/Bern dokumentiert.

Während seines Aufenthalts im Sanatorium von Dr. Oscar Kohnstamm im Taunus, bedingt durch eine nervliche Überbelastung, zeichnet Kirchner Situationen der ihn umgebenden Sanatoriumswelt, darunter auch diesen Harfenisten anlässlich eines Konzerts. Die expressive Zeichenweise, mit der Kirchner den Spielenden skizziert und die sich vor allem in den Wiederholungen der parallelen Strichlagen ausdrückt, zeigt, dass er auch in Krisenzeiten durchaus in der Lage war, seinen zeichnerischen Fähigkeiten zu vertrauen. Die Zeichung ist ein eindrucksvolles Blatt einer spontanen Niederschrift des Gesehen bzw. Erlebten. [KD]



30
Ernst Ludwig Kirchner
Harfenspieler, Um 1916.
Tuschfederzeichnung
Schätzung:
€ 4.000
Ergebnis:
€ 7.500

(inkl. 25% Käuferaufgeld)