Auktion: 487 / Klassische Moderne II am 08.06.2019 in München Lot 762

 
762
Ernst Ludwig Kirchner
Baumgruppe in Königstein, 1916.
Kreide
Schätzung:
€ 15.000
Ergebnis:
€ 18.750

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Baumgruppe in Königstein. 1916.
Kohle und farbige Kreide.
Verso mit dem Nachlassstempel des Kunstmuseums Basel (Lugt 1570 b) und der handschriftlichen Registriernummer "FS Be/Ae 19". Auf festem Velin. 31,6 x 51,5 cm (12,4 x 20,2 in) , blattgroß.
Verso mit der blattgroßen Zeichnung einer Männergruppe in Kohle mit roter Kreide.

Die Arbeit ist im Ernst Ludwig Kirchner Archiv, Wichtrach/Bern, registriert.

PROVENIENZ: Aus dem Nachlass des Künstlers.
Galerie Henze-Ketterer & Triebold, Riehen/Schweiz.
Privatsammlung (vom Vorbesitzer 2009 erworben, bis 2013).
Privatsammlung Norddeutschland (seit 2013).

"Kirchner hat ständig über seine Bilder reflektiert. Vielleicht ist das der tiefste Grund für seine Drehungen: die dauernde Auseinandersetzung mit seinem Werk."
Dr. Ulrike Lorenz, Direktorin der Kunsthalle Mannheim, 2015, zit. nach: "Der doppelte Kirchner: Rückseitenbilder im Blick", Focus Online, 6.2.2015.

Essay
Die eher seltenen reinen Landschaftsstudien im opulenten zeichnerischen Œuvre von Ernst Ludwig Kirchner sind in ihrer Sonderstellung deshalb beachtenswert, weil sich hier Kirchner, losgelöst vom Figuralen, einem zeichnerischen Sujet widmet, das hinsichtlich einer expressiven Gestaltung der Gesamtaussage vordergründig als wenig ergiebig galt. Kirchner sieht seine Landschaften wie figürliche Objekte. Er dynamisiert die Strichführung in kräftig-breitgelagerten Strichen. Die sparsame Kolorierung mit Fettkreiden verstärkt noch diesen Eindruck, indem sie auf alle Tendenzen ins Malerische abzugleiten verzichtet. Dass Kirchner im vorliegenden Fall darüber hinaus eine figürliche Komposition in Kohle auf die Rückseite des Blattes gesetzt hat, ist ein lebendiges Zeugnis von Kirchners andauerndem, künstlerisch stets reflektierenden und von neuem ansetzenden Arbeitsprozess. [JS]
762
Ernst Ludwig Kirchner
Baumgruppe in Königstein, 1916.
Kreide
Schätzung:
€ 15.000
Ergebnis:
€ 18.750

(inkl. 25% Käuferaufgeld)