Auktion: 451 / Kunst nach 1945 I am 10.06.2017 in München Lot 817

 
817
Joannis Avramidis
Figur II (Profile fließend), 1963.
Bronze
Schätzung:
€ 100.000
Ergebnis:
€ 112.500

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Figur II (Profile fließend). 1963.
Bronze mit brauner Patina.
Am Fuß der Figur mit dem Namenszug und der Nummerierung. Auf der Plinthe mit dem punziertem Monogramm A. Eines von wohl 3 Exemplaren. Höhe: 163 cm (64,1 in). [SM].

Ein Exemplar dieser Bronze wird zum ersten Mal auf dem internationalen Kunstmarkt angeboten (Quelle: artnet.com).

PROVENIENZ: Galerie Brusberg, Berlin.
Privatsammlung Nordrhein-Westfalen (direkt beim Vorgenannten erworben).

LITERATUR: Christine Gössler, Christa Steinle, Alexander Wied, Trigonpersonale 5. Joannis Avramidis. Plastik, Grafik. Aust.Kat. Neue Galerie am Landesmuseum Joanneum, 1974, Kat.-Nr. 36, Abb. 21.

Essay
"Meine Arbeit ist die Demonstration einer objektiven, d.h. vollkommen erfaßbaren Form", sagt Joannis Avramidis über seinen künstlerischen Ansatz (zit. nach: Künstler, in: Aust.Kat. Neue Galerie am Landesmuseum Joanneum, 1974, Rückblick o. S.). Im Jahr 1963 fertigt der Künstler zwei, an die monumentale Statik archaischer Skulpturen erinnernde Figuren in Bronze. Eine von diesen, Figur II, wird nun erstmals auf dem internationalen Kunstmarkt angeboten. Die aus abgesetzten, ineinanderfließenden Profilen bestehende Skulptur bildet eine säulenartige Figur, die aus vier ineinandergeschobenen Grundansichten besteht. Die einzelnen Körpersektionen – Knöchel, Waden, Knie, Hüfte, Brust und Halsansatz – sind durch leichte Einnehmungen voneiandner abgesetzt. Trotz der Gebundenheit der Formen erhält die Darstellung hierdurch eine gewisse, mäandernde Bewegungsexpression in der Silhouette. Deutlich tritt hier das zentrale Inspirationsmoment von Joannis Avramidis zu Tage: Nicht das Abstrakte und Objektive, sondern der menschliche Körper und dessen fundamentale Würde sind Ausgangspunkt und Ziel der künstlerischen Schaffensprozesse.
817
Joannis Avramidis
Figur II (Profile fließend), 1963.
Bronze
Schätzung:
€ 100.000
Ergebnis:
€ 112.500

(inkl. 25% Käuferaufgeld)