Auktion: 451 / Kunst nach 1945 I am 10.06.2017 in München Lot 885

 
885
Shozo Shimamoto
Magi 901 (Bottle crash), 2008.
Acryl
Schätzung:
€ 100.000
Ergebnis:
€ 112.500

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Magi 901 (Bottle crash). 2008.
Acryl und Glasscherben auf Leinwand.
150 x 200 cm (59 x 78,7 in).
Dabei: Ausst.-Kat. Shozo Shimamoto e Yasuo Sumi. I colori della pace, Museo d'arte delle generazioni italiane del 900, Bologna 2008 (mit Farbabb. S. 23).

Mit einer schriftlichen Bestätigung der Associazione Shozo Shimamoto, Neapel, vom 9. Januar 2010. Die Arbeit ist dort unter der Nummer 682 registriert.

PROVENIENZ: Privatsammlung Italien.

AUSSTELLUNG: Shozo Shimamoto e Yasuo Sumi. I colori della pace, Museo d'arte delle generazioni italiane del 900, Bologna 2008 (auf dem Keilrahmen mit Etikett und Stempel).

Essay
Shozo Shimamoto gehört mit Kazuo Shiraga, Akira Kanayama und Saburo Murakami 1954 zu den Begründern der "Gutai"-Gruppe um den spirituellen Meister Jiro Yoshihara, welcher, von buddhistischem Gedankengut geprägt, seine Anhänger auf ihrem Weg zu einer vollkommen neuartigen Malerei unterstützt. Das japanische Wort "gutai" bedeutet soviel wie "materiell, konkret", und so ist es den Bestrebungen der konkreten Poesie entsprechend das Ziel der Gruppe, die Bildsprache nicht mehr nur als Mittel zur Beschreibung eines Sachverhaltes zu nutzen, sondern diese selbst zum Zweck und Gegenstand der Malerei zu erheben. Dafür springen "Gutai"-Künstler durch Papierwände, bauen vergängliche Außenskulpturen aus Naturmaterialien und schleudern in dramatischen Performances Farbe auf die am Boden ausgelegten Leinwände. Während einer solchen Performance am 11. November 2008 im Magi '900 (Museo d'arte delle generazioni italiane del 900) in Bologna entsteht auch die vorliegende Arbeit. Hier wird der Entstehungsprozess zum Bestandteil des Kunstwerks und erhebt die Dynamik ihrer Erschaffung zur zentralen Bildaussage.
885
Shozo Shimamoto
Magi 901 (Bottle crash), 2008.
Acryl
Schätzung:
€ 100.000
Ergebnis:
€ 112.500

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
 


Weitere Abbildungen