Auktion: 447 / Klassische Moderne II am 08.06.2017 in München Lot 20

 
20
Hermann Max Pechstein
Dudelsackbläser, 1908.
Aquatintaradierung
Schätzung:
€ 2.000
Ergebnis:
€ 11.250

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Dudelsackbläser. 1908.
Aquatintaradierung mit Kaltnadel.
Krüger R 9. Signiert, datiert und bezeichnet "I". In der Platte monogrammiert. Im unteren Blattrand handschriftlich betitelt und bezeichnet. Eines von ca. 10 Exemplaren . Auf Bütten. 13 x 11 cm (5,1 x 4,3 in). Papier: 29 x 19,9 cm (11,4 x 7,8 in).
"Im allgemeinen druckte Pechstein nur wenige Exemplare, in der Frühzeit zumeist nur bis zu 5 höchstens bis zu 10 Stück", dies ändert sich erst nach 1912 (zit. nach: G. Krüger, Das Druckgraphische Werk Max Pechsteins, Hamburg u. Tökendorf 1988, S. 17). Die Bezeichnung "I", die unser Blatt trägt, bezieht sich auf die Nummer des Blattes innerhalb der Auflage, es handelt sich also um den ersten Abzug von höchstens 10. [FS].
Erstmalig wird ein Blatt dieses Motives auf dem internationalen Auktionsmarkt angeboten (Quelle: artnet.com).

PROVENIENZ: Galerie Glöckner, Köln.
Privatsammlung Hessen (1987 beim Vorgenannten erworben).

AUSSTELLUNG: H. M. Pechstein - Grafik, Galerie Glöckner, Köln 5.12.1986-31.1.1987, Kat. 31, Kat.-Nr. 2 (m. Abb. S. 10).

20
Hermann Max Pechstein
Dudelsackbläser, 1908.
Aquatintaradierung
Schätzung:
€ 2.000
Ergebnis:
€ 11.250

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
 


Weitere Abbildungen