Auktion: 447 / Klassische Moderne II am 08.06.2017 in München Lot 17

 
17
Erich Heckel
Blondes Haar, 1907.
Lithografie
Schätzung:
€ 8.000
Ergebnis:
€ 8.000

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Blondes Haar. 1907.
Lithografie.
Dube L 17. Signiert, datiert und bezeichnet "Handdruck". Auf gräulichem Velin. 32 x 26,3 cm (12,5 x 10,3 in). Papier: 45,3 x 36 cm (17,8 x 14,1 in).

Sehr seltenes Blatt und erstmals in den letzten 30 Jahren auf dem internationalen Auktionsmarkt (Quelle: artnet.com).

PROVENIENZ: Galerie Ferdinand Möller, Berlin (verso mit dem Stempel).
A 123 "Moderne Kunst", Hauswedell & Nolte, Hamburg 1973.
Privatsammlung Hessen.

Essay
Eine der ganz frühen Lithografien Erich Heckels. Der Künstler wendet sich 1907 der Lithografie zu und arbeitet dabei stets direkt auf den Stein. Gemeinsam mit E. L. Kirchner entwickelt er ein Verfahren, die Drucke direkt von Hand vom Stein abzuziehen. So entstehen in diesen frühen Jahren sehr kleine Auflagen der "Handdrucke" mit zwischen sieben und zehn Blättern.
17
Erich Heckel
Blondes Haar, 1907.
Lithografie
Schätzung:
€ 8.000
Ergebnis:
€ 8.000

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
 


Weitere Abbildungen