Auktion: 446 / Kunst des 19. Jahrhunderts am 24.05.2017 in München Lot 12

 
12
Carl Jutz d. Ä.
Enten mit Jungen am Wasser
Öl auf Holz
Schätzung:
€ 3.500
Ergebnis:
€ 4.375

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Enten mit Jungen am Wasser. Ende 19. Jahrhundert.
Öl auf Holz.
Links unten signiert. 15 x 18,7 cm (5,9 x 7,3 in). [CB].

PROVENIENZ: Neumeister, München, 8. Dezember 1993, Lot 653 (sw-Abb. Tafel 139).
Privatsammlung Süddeutschland.

Essay
"Die scheinbar zufällige Harmonie aller technischen und kompositorischen Aspekte in den kleinformatigen Gemälden von Carl Jutz täuscht über die Mühseligkeit des Schaffensprozesses leicht hinweg. Eine große Menge einzelner Tierstudien, gezeichnet oder als Ölskizze, dienten dem Maler als Basismaterial aller mehrfigurigen Tierszenen. […] Zum technischen Rüstzeug des Malers wird neben spitzesten Pinseln auch der Einsatz einer Lupe gehört haben, die ein exaktes Nebeneinander und Übereinander winziger Pinselstriche ermöglichte. Die raffinierte Maltechnik offenbart jedoch nur die handwerkliche Voraussetzung für die Stimmigkeit von Form und Farbe im Bild. Darüber hinaus erkennen wir eine beispiellose Sicherheit in der Wiedergabe der Tieranatomie, bestimmter Haltungen und Bewegungen sowie der wesensmäßigen Typisierung einzelne Tiere nach Gattung und Alter. [..] Wie weit der Maler die perfektionistische Beobachtung trieb, zeigt der Blick in sein Düsseldorfer Atelier, wo ihm ausgestopfte Tiere auch während der Arbeit an der Staffelei die unmittelbare Anschauung von Volumen, Farbigkeit und Proportion seiner Motive erlaubte. Im Hühnerhof hinter seinem Haus besaß Jutz zusätzlich lebendige Modelle, an denen er jederzeit die Erinnerung an eine spezifische Bewegung oder Haltung auffrischen konnte." (Hans Paffrath, in: Carl Jutz. Ein Düsseldorfer Tiermaler aus Windschläg, hrsg. vom Kulturamt der Stadt Offenburg (Reiff Buchreihe "Künstler aus Offenburg", Bd. 3), Offenburg 1992, S. 31.)
12
Carl Jutz d. Ä.
Enten mit Jungen am Wasser
Öl auf Holz
Schätzung:
€ 3.500
Ergebnis:
€ 4.375

(inkl. 25% Käuferaufgeld)