Auktion: 452 / Eine private Sammlung am 10.12.2016 in München Lot 794

 
794
Günther Förg
Ohne Titel, 2000.
Aquarell
Schätzung:
€ 12.000
Ergebnis:
€ 15.000

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Ohne Titel. 2000.
Aquarell.
Rechts oben signiert und datiert. Auf festem Velin. 75,4 x 56 cm (29,6 x 22 in), blattgroß.
[EB].

Wir danken Herrn Michael Neff, Nachlass Günther Förg, für die freundliche Beratung. Das Werk ist unter der Archivnummer WVF.00.P.0471 verzeichnet.

PROVENIENZ: Galerie Sabine Knust, München.

Essay
Wie kaum eine andere Technik, eignet sich Aquarellfarbe dazu künstlerische Ideen schnell umzusetzen und auf einem Trägermaterial festzuhalten. In der vorliegenden unbetitelten Arbeit Günther Förgs unterstreicht der Künstler dieses flüchtige Moment der Farbe zusätzlich durch den reduzierten Umgang mit dieser. Verschiedene Grautöne – die an Förgs graue Bilder aus seinem Frühwerk und den 1990er Jahren erinnern – wechseln sich punktuell mit ockerfarbenen Flächen ab. An ihren Berührungspunkten verwischen sich die Übergänge und die Farben laufen teils ineinander über. Genau in diesen Bereichen kommt zu dem Gestischen des künstlerischen Schaffensprozess der scheinbar zufällige Verlauf der wässrigen Farbe und die so entwickelte Abstraktion wird zu einer Folie freier Assoziation. In diesem Werk zeigt sich einmal mehr Förgs Meisterhaftigkeit, den Betrachter mit auf das Äußerste reduzierten malerischen Mitteln im Innersten zu berühren. [ST]
794
Günther Förg
Ohne Titel, 2000.
Aquarell
Schätzung:
€ 12.000
Ergebnis:
€ 15.000

(inkl. 25% Käuferaufgeld)