Auktion: 437 / Kunst nach 1945 I am 10.12.2016 in München Lot 829

 
829
Yves Klein
Eponge bleue, 1961.
Objekt
Schätzung:
€ 40.000
Ergebnis:
€ 85.000

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Eponge bleue. 1961.
Objekt. IKB-Pigment mit Bindemittel auf Naturschwamm. Auf einen Metallstab mit Plinthe montiert. In Objektkasten.
Wember 104-159. 10 x 18 cm (3,9 x 7 in). [SM].

Die Arbeit ist im Yves Klein Archiv, Paris, unter der Nummer "SE 313" verzeichnet. Der zukünftige Besitzer erhält ein Zertifikat vom Yves Klein Archiv.

PROVENIENZ: Privatsammlung Hessen (seit den 1960er Jahren in Familienbesitz).

Essay
Neben den Anthropometrien, zumeist Abdrücken nackter Frauenkörper, sind sicherlich die Schwammskulpturen die eindrucksvollste und bekannteste Werkgruppe im ¼uvre des Künstlers. Dabei handelt es sich um singulär aufgefasste, auf Metallstelen präsentierte, monochrome Schwämme. Die Schwammskulpturen stimulieren das ästhetische Empfinden des Betrachters auf mehreren Ebenen. Zunächst ist das Farberlebnis von höchster Intensität, denn hunderte feiner Poren des Schwammes vergrößern die Farbfläche trotz der auf den ersten Blick kleinen Gesamterscheinung. Die Arbeit war als Beigabe Teil des Ausstellungskatalogs "Yves Klein. Monochrome und Feuer" im Museum Haus Lange, Krefeld 1961.
829
Yves Klein
Eponge bleue, 1961.
Objekt
Schätzung:
€ 40.000
Ergebnis:
€ 85.000

(inkl. 25% Käuferaufgeld)