Auktion: 439 / Klassische Moderne II am 08.12.2016 in München Lot 121

 
121
Ludwig Meidner
Londoner U-Bahn-Rolltreppe, 1945.
Kreidezeichnung
Schätzung:
€ 2.500
Ergebnis:
€ 3.125

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Londoner U-Bahn-Rolltreppe. 1945.
Aquarellierte Kreidezeichnung.
Links unten hebräisch monogrammiert und datiert. Auf Velin. 68,5 x 58 cm (26,9 x 22,8 in), Blattgröße.
Verso Kreidezeichnung "Bettelnde Hände". [CB].

Wir danken Herrn Erik Riedel, Ludwig Meidner-Archiv im Jüdischen Museum, Frankfurt am Main, für die wissenschaftliche Beratung.

PROVENIENZ: Aus dem Nachlass des Künstlers (verso mit dem Nachlassstempel und der handschriftlich eingetragenen Inv.-Nr. "II/1116").
Galerie AK Hans-F. Sworowski, Frankfurt am Main, 1975.

AUSSTELLUNG: Ludwig Meidner. Aquarelle aus dem Londoner Exil, Galerie AK Hans-F. Sworowski, Frankfurt am Main, 23.10.-22.11.1975, Kat.-Nr. 18 (mit sw-Abb. S. 21).

Essay
Anlässlich des 50. Todestages von Ludwig Meidner zeigte das Museum Giersch in Frankfurt am Main im Frühjahr 2016 eine Ausstellung mit Arbeiten des Künstlers aus seiner Londoner Exilzeit (Horcher in die Zeit - Ludwig Meidner im Exil, Museum Giersch, Frankfurt am Main, in Kooperation mit dem Jüdischen Museum, Frankfurt am Main, 20. März bis 10. Juli 2016). Im Ausstellungskatalog findet sich eine Zeichnung mit gleichem expressivem Motiv der Londoner U-Bahn-Rolltreppe, aber mit anderer Ausführung in den Details (Kat.-Nr. 107, S. 196).
121
Ludwig Meidner
Londoner U-Bahn-Rolltreppe, 1945.
Kreidezeichnung
Schätzung:
€ 2.500
Ergebnis:
€ 3.125

(inkl. 25% Käuferaufgeld)