Auktion: 440 / Contemporary Art am 10.12.2016 in München Lot 707

 

707
Aris Kalaizis
The Chinese Girl, 2016.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 6.000
Ergebnis:
€ 20.000

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
The Chinese Girl. 2016.
Öl auf Leinwand.
Verso signiert, datiert, betitelt und örtlich bezeichnet mit "Beijing". 60 x 50 cm (23,6 x 19,6 in).

Der gebürtige Leipziger Aris Kalaizis, Sohn politischer Emigranten aus Griechenland, gehört zu den bekanntesten Protagonisten der Neuen Leipziger Schule. Nach einer Ausbildung zum Offsetdrucker und einer Umschulung zum Fotolaboranten, gelangt Kalaizis Anfang der 1990er Jahre zur bildenden Kunst, die in Leipzig durch die Vertreter der ersten und zweiten Generation der Leipziger Schule geprägt ist - unter ihnen Sighard Gille, Bernhard Heisig, Wolfgang Mattheuer, Arno Rink und Werner Tübke. An die Figuration seiner Lehrer anknüpfend, liegt auch bei Kalaizis das Hauptaugenmerk auf der gegenständlichen, in ihrer technische Virtuosität nahezu hyperrealistischen Malerei, die darüber hinaus oft durch ihre spannungsvoll-mysteriösen Narrative fasziniert.
Seit 2008 entstehen Werke von reduzierter Komposition in oftmals dunkler Farbigkeit, darunter Porträts und Akte wie "Akt I“ (2008). Anders als die für Kalaizis typischen aufwendigen Bildinszenierungen wie "Himmelmacher“ (2008) wirken diese nicht über ein explizites Narrativ, sondern über dessen implizite Suggestion. So auch bei unserem aktuellen Werk "The Chinese Girl“ (2016), das im Rahmen des China-Stipendiums von Aris Kalaizis entsteht. Der Künstler konfrontiert uns hier mit dem Porträt einer jungen Asiatin, die eindrücklich durch einen festen Blick aus dem Bild heraus mit uns kommuniziert. Im Zusammenspiel mit der gedämpften Tonalität des Tiefenraums entwickelt die unausweichliche Konfrontation eine anziehende Sogwirkung und mysteriöse Spannung zwischen der Namenlosen mit den Rot geränderten Augen und uns, den Betrachtern. Die Verweigerung einer Auflösung ihrer Geschichte zieht uns in den Bann des Bildes, dessen Geheimnis wir zu ergründen suchen. Die mysteriösen Bildwelten von Kalaizis sind dabei sorgfältig aus einzelnen fotografischen Elementen zusammengesetzt. Die Werke des mit zahlreichen Stipendien und Preisen ausgezeichneten Künstlers sind in verschiedenen Einzel- und Gruppenausstellungen zu sehen. Aris Kalaizis lebt und arbeitet in Leipzig. [FS]



707
Aris Kalaizis
The Chinese Girl, 2016.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 6.000
Ergebnis:
€ 20.000

(inkl. 25% Käuferaufgeld)