Auktion: 443 / Kunst nach 1945 II am 10.06.2016 in München Lot 491

 
491
Antonio Calderara
2 T Orizzontale, 1972.
Öl auf Holz
Schätzung:
€ 10.000
Ergebnis:
€ 35.000

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
2 T Orizzontale. 1972.
Öl auf Holz, in Objektrahmen montiert.
Verso signiert, datiert, bezeichnet und mit einer persönlichen Widmung an Walter Leblanc. 27 x 26,9 cm (10,6 x 10,5 in). Rahmen: 39,9 x 39,9 x 4,3 cm (15,7 x 15,7 x 1,6 in).
[BF].

Mit einer Foto-Expertise von der Fondazione Antonio e Carmela Calderara, Mailand, vom 10.05.2016. Die Arbeit ist im Archivio Antonio Calderara, Mailand, unter der Echtheitsnummer "0105" registriert.

PROVENIENZ: Privatsammlung Nordrhein-Westfalen.

Essay
Calderaras abstrakte Werke, die ab 1959 entstehen, bestechen durch klare Strukturen und sanfte Farbgebung. Wie kaum ein anderer schafft er meditative Bildräume oder „geistige Räume“ („spazio mentale“) wie er sie nennt, denen eine ganz eigene Harmonie und Ruhe zugrunde liegt. So erkennt auch Almir Mavignier: „Calderara ist der Morandi der konkreten Malerei.“ (zit. nach: Der Maler Antonio Calderara. Freunde, Einflüsse, Anregungen, Ausst.Kat. Kunsthalle Kiel 1982, S. 45). Einfühlsam erkundet Calderara die Grenzen der Wahrnehmung, indem er mit feinsten Farbabstufungen und Kontrasten experimentiert. Eine besondere Faszination und Ausdrucksstärke geht auch von der vorliegenden Arbeit aus. Zwei horizontale Linien durchbrechen eine weiße Fläche und schaffen so die Illusion von Tiefe und Raum. Poesie trifft auf Mathematik, Intuition auf Konstruktion, Gefühl begegnet Vernunft.
491
Antonio Calderara
2 T Orizzontale, 1972.
Öl auf Holz
Schätzung:
€ 10.000
Ergebnis:
€ 35.000

(inkl. 25% Käuferaufgeld)