Auktion: 432 / Klassische Moderne I am 11.06.2016 in München Lot 322

 
322
Ernst Ludwig Kirchner
Kopf Mary Wigmann, 1926.
Farblithografie
Schätzung:
€ 8.000
Ergebnis:
€ 10.000

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Kopf Mary Wigmann. 1926.
Farblithografie.
Dube L 433/III (von III). Signiert und bezeichnet "Handdruck". Verso mit dem Nachlassstempel des Kunstmuseums Basel (Lugt 1570b) und der handschriftlichen Registriernummer "L435V". Eines von 4 bekannten farbigen Exemplaren des III. Zustands. Auf festem Japan. 32,6 x 27,2 cm (12,8 x 10,7 in). Papier: 42 x 33,2 cm (16,5 x 13,1 in).

Wir danken Herrn Prof. Dr. Günther Gercken für die wissenschaftliche Beratung.

Essay
Auf seiner Deutschlandreise 1925 lernt Kirchner die Ausdruckstänzerin Mary Wigman kennen, von deren Tanzkunst er sehr beeindruckt ist. Die Porträt-Lithografie ist wohl in Erinnerung an diese Begegnung entstanden. Kirchner greift hier auf ein Kompositionsprinzip aus der Zeit des Expressionismus zurück, indem er das Porträt ohne jegliches Beiwerk blattfüllend gestaltet. Interessant ist die Drucktechnik in der Abfolge der Lithosteine. Der gelbe Farbstein ist über den Schwarzstein gedruckt, sodass der Eindruck einer Kolorierung entsteht. Die besondere Qualität des vorliegenden Drucks liegt jedoch in seiner spontanen Authentizität, mit der Kirchner dem eigenen Handdruck seine besondere Note verleiht. Alle Unregelmäßigkeiten des Druckvorgangs lassen sich deutlich nachvollziehen und werden so Bestandteil einer gebrochenen Aussage, die in reizvollem Gegensatz zu dem streng fordernden Gesichtsausdruck der Tänzerin steht. [KD]
322
Ernst Ludwig Kirchner
Kopf Mary Wigmann, 1926.
Farblithografie
Schätzung:
€ 8.000
Ergebnis:
€ 10.000

(inkl. 25% Käuferaufgeld)