Auktion: 432 / Klassische Moderne I am 11.06.2016 in München Lot 386

 
386
Rolf Nesch
Theatergarderobe (2-teilig), 1948.
Metall
Schätzung:
€ 20.000
Ergebnis:
€ 37.500

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Theatergarderobe (2-teilig). 1948.
Farbiger Metalldruck mit Reliefprägung.
Helliesen/Sørensen 646. Beide Blätter signiert und auf Norwegisch bezeichnet "Prövetrykk" (dt.: Probedruck) sowie mit Passermarken versehen. Probeexemplar neben den 14 bekannten, vollständigen Exemplaren (mit beiden Blättern). Auf festem Velin von Van Gelder Zonen (ein Blatt mit Wasserzeichen). Bis 50,7 x 43,4 cm (19,9 x 17 in). Papier: bis 64,5 x 51,2 cm (25,6 x 20,1 in).
Weitere Exemplare befinden sich im Sprengel Museum, Hannover, und dem Stenersenmuseet, Oslo.
Äußerst selten; Farbvariante zu den nur zwei mal in den letzten 30 Jahren auf dem internationalen Auktionsmarkt angebotenen Exemplaren (Quelle: artprice.com 14.4.2016).

PROVENIENZ: Privatsammlung Süddeutschland (direkt vom Künstler erworben).

Essay
Als er Ranghild 1947 auf eine Theatertournee in die Finnmark begleitet, entsteht eine Folge von Zeichnungen, die Landschaften wie auch Theaterszenen und Einblicke hinter die Kulissen - auch in die Theatergarderobe - zeigen. Diese Eindrücke überführt Nesch in eine kleine Serie von 35 Druckarbeiten. Einige persönlich wichtige Motive, wie die "Theatergarderobe", arbeitet er später in großformatigen, farbenprächtigen Metalldrucken aus. Die technische Meisterschaft des von ihm selbst erarbeiteten Verfahrens, welches unterschiedliche Materialien in den Druck einbezieht und in seiner reliefartigen Struktur singulär in der Grafik der Moderne ist, hat Rolf Nesch den Ruf eines experimentellen Außenseiters eingebracht. Zur unterschiedlichen Oberflächenstruktur kommt bei Nesch noch ein individueller Farbauftrag, entweder per Pinsel oder mit den Fingern, hinzu. Letzteres ist in den Atelierspuren unserer Arbeit schön sichtbar. Durch diesen Variantenreichtum der einzelnen Blätter verleiht der Künstler seinen Drucken Unikat-Charakter. Rolf Nesch hat mit seinen Metalldrucken grafisches Neuland betreten und es ganz für sich und seine eigene Interpretation reservieren können.
386
Rolf Nesch
Theatergarderobe (2-teilig), 1948.
Metall
Schätzung:
€ 20.000
Ergebnis:
€ 37.500

(inkl. 25% Käuferaufgeld)