Auktion: 432 / Klassische Moderne I am 11.06.2016 in München Lot 375

 
375
Arnold Balwé
Garten vorm Haus mit Rittersporn, Um 1960.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 18.000
Ergebnis:
€ 27.500

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Garten vorm Haus mit Rittersporn. Um 1960.
Öl auf Leinwand.
Rechts unten signiert. Verso signiert und betitelt. 73 x 100,5 cm (28,7 x 39,5 in).

Wir danken Frau Dr. Gabriele Balwé für die freundliche Auskunft.

PROVENIENZ: Privatsammlung Berlin.

Essay
Der Blumengarten in Feldwies am Chiemsee um das von den Balwés bewohnte Bauernhaus ist Anregung und Sujet für eine große Anzahl von Gemälden des Malerehepaares. Vergleiche mit Max Liebermann und Emil Nolde drängen sich auf, die ebenfalls aus den Gärten um ihre Häuser Anregungen für ihr malerisches Schaffen gewinnen. In der bäuerlichen Umgebung von Balwé muss das Ergebnis allerdings anders ausfallen als bei den Malerkollegen. Balwé sucht bewusst die sommerliche Fülle seines Gartens auszukosten und er tut dies mit farbenfroher Palette, die, als sein besonderes Kennzeichen, oft ins Unwirkliche gesteigert wird. In unserem Bild spielt zudem die Staffelung des Tiefenraumes eine entscheidende Rolle. "Balwé wählt mit Vorliebe eigenwillige Blickwinkel, die vom Bauernhaus gerade noch den unteren Teil sichtbar bleiben lassen, während die Blumenwiese im Vordergrund über die realistischen Verhältnisse hinaus expressiv betont wird.“ (Franz Hilger in: Ausst.-Kat. Arnold Balwé. Elisabeth Balwé-Staimmer, Rosenheim 1998, o. S.).
375
Arnold Balwé
Garten vorm Haus mit Rittersporn, Um 1960.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 18.000
Ergebnis:
€ 27.500

(inkl. 25% Käuferaufgeld)