Auktion: 443 / Kunst nach 1945 II am 10.06.2016 in München Lot 472

 
472
Herbert Oehm
Relief, 1967.
Holz
Schätzung:
€ 5.000
Ergebnis:
€ 5.000

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Relief. 1967.
Holzrelief, farbig gefasst. In Objektrahmen.
Verso signiert, datiert, betitelt und mit Richtungspfeil versehen. 138 x 138 x 10 cm (54,3 x 54,3 x 3,9 in).
[EL].
Charakteristisches Streifenrelief Oehms aus dem Spannungsfeld zwischen Pop Art und Op Art.

PROVENIENZ: Galerie Denise René/Hans Meyer, Krefeld (verso mit dem Galerieetikett).

Essay
Herbert Oehm, Ende der 1950er Jahre Schüler an der berühmten Hochschule für Gestaltung Ulm (HfG), erschafft mit seinen bunten Farbbahnen der 1960er Jahre eine Kunstform ganz auf der Höhe der Epoche. Seine zwischen Pop Art, Signalkunst und Op Art changierenden Werke fügen dieser spannungsvollen Dekade eine charakteristische Spielart hinzu. Mit unserem Relief erobert Oehm dabei die Dreidimensionalität: Die farbigen Streifen dringen nicht nur als Ergebnis eines zweidimensionalen optischen Effekts in den Raum ein, sondern machen sich diesen durch ihre Aufwölbung faktisch zu eigen. Licht und Schatten setzen die poppigen Farbbahnen des Reliefs effektvoll in Szene und verleihen diesem dynamischen "Farbenguß" seinen besonderen Reiz.
472
Herbert Oehm
Relief, 1967.
Holz
Schätzung:
€ 5.000
Ergebnis:
€ 5.000

(inkl. 25% Käuferaufgeld)