Auktion: 433 / Kunst nach 1945 I am 11.06.2016 in München Lot 908

 
908
Heinz Mack
Schwarzes Licht im Relief, 1958.
Relief
Schätzung:
€ 100.000
Ergebnis:
€ 137.500

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Schwarzes Licht im Relief. 1958.
Relief. Schwarz lackierte Wellpappe auf schwarz gefasster Holzplatte.
Unten mittig signiert und datiert. Verso nochmals signiert und datiert sowie betitelt. 45,4 x 43,6 cm (17,8 x 17,1 in).

Programmatisches Relief aus der frühesten "ZERO"-Zeit.
Mit einem Zertifikat des Atelier Heinz Mack, Mönchengladbach, vom April 2016.

PROVENIENZ: Privatsammlung Düsseldorf.

AUSSTELLUNG: Mack - Licht im Schwarz, Galerie Schoeller, Düsseldorf 2001, S.45.
ZERO. Die internationale Kunstbewegung der 50er und 60er Jahre, Martin-Gropius-Bau, Berlin, 21.3.-8.6.2015, Ausst.-Kat. mit Abb. o. S.

Essay
"Schwarzes Licht im Relief", Teil der großen Berliner "ZERO"-Ausstellung von 2015, entsteht im Jahr 1958. Das Werk ist damit Zeuge eines Wendepunkts, des fulminanten Beginns einer neuen Ära. Denn "ZERO" erhält 1958, nicht zuletzt mit der von Mack und Piene herausgegebenen gleichnamigen Zeitschrift, sein programmatisches Manifest. Enthusiastisch schreibt Mack im März 1958 an Yves Klein, Ziel sei "eine neue Art Malerei [..], eine Malerei mit der Bedeutung einer neuen Farbe, eines neuen Raums, einer neuen Zeit und einer neuen Form im Bild, ohne irgendeine Naturalismus-Gedankenübertragung" (zit. nach Ausst.-Kat. ZERO. Die internationale Kunstbewegung der 50er und 60er Jahre, Berlin 2015, S. 24). Vor diesem Hintergrund wirkt "Schwarzes Licht im Relief" geradezu wie ein Programmbild: In der Monochromie von Schwarz auf Schwarz demonstrieren Strukturgegensätze die ganze Wirkmacht vibrierender, in Raum und Zeit eindringender Licht- und Schatteneffekte. Der bewusste Widerspruch des schwarzen Lichtes löst sich in der höheren Harmonie dieser "neuen Malerei" auf.
Zugleich verweist Mack auf die Überwindung der "alten Malerei". Mit subtiler Ironie zitiert er deren klassische Elemente: Das Trägerholz suggeriert ein Bild und Rahmen-Verhältnis; auf Hergebrachtes verweist auch die markant gesetzte Signatur. Mack demonstriert auf diesem Wege die Bildhaftigkeit von "Schwarzes Licht im Relief" - und erhebt damit seine "neue Malerei" zum universalen Konzept.
908
Heinz Mack
Schwarzes Licht im Relief, 1958.
Relief
Schätzung:
€ 100.000
Ergebnis:
€ 137.500

(inkl. 25% Käuferaufgeld)