Auktion: 432 / Klassische Moderne I am 11.06.2016 in München Lot 306

 
306
Leo Putz
Badende, stehender weiblicher Akt, Um 1914.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 12.000
Ergebnis:
€ 16.250

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Badende, stehender weiblicher Akt. Um 1914.
Öl auf Leinwand.
Nicht bei Putz. Links unten signiert. 46,2 x 38 cm (18,1 x 14,9 in).

Mit einer schriftlichen Expertise von Herrn Wolfgang Schüller, München, vom 9. April 2015.

PROVENIENZ: Brakls Moderne Kunsthandlung, München (verso mit dem Etikett).
Privatsammlung Süddeutschland (seit ca. 1950).
Privatsammlung Süddeutschland (seit 2014).

Essay
Ab 1909 malt Leo Putz im Park von Schloss Hartmannsberg. 1914 entstehen "Die badenden Schwestern" (Putz 524) in einer leicht von oben genommenen Sicht auf zwei im Wasser stehende weibliche Akte. In unserer Version ist der vordere Akt in der Körperhaltung wiederholt, ebenso die landschaftliche Staffage. Die Auseinandersetzung mit dem Akt in freier Natur gehört zum Hauptsujet im Werk von Leo Putz. In allen diesen Arbeiten verfolgt Putz die Idee, den reizvollen Gegensatz der irritierend spiegelnden Wasseroberfläche mit der festen Körperlichkeit des stehenden Aktes in souveräner Handhabung seiner malerischen Mittel zu verwirklichen. [KD]
306
Leo Putz
Badende, stehender weiblicher Akt, Um 1914.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 12.000
Ergebnis:
€ 16.250

(inkl. 25% Käuferaufgeld)