Auktion: 429 / Kunst nach 1945 / Zeitgenössische Kunst am 04./05.12.2015 in München Lot 938

 
938
Josef Albers
Study for Homage to the Square, 1970.
Öl auf Hartfaserplatte
Schätzung:
€ 120.000
Ergebnis:
€ 243.750

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Study for Homage to the Square. 1970.
Öl auf Hartfaserplatte.
Rechts unten monogrammiert und datiert. Verso betitelt und bezeichnet. 40 x 40 cm (15,7 x 15,7 in).
Verso mit zahlreichen Galerie-Etiketten, dort z. T. bezeichnet "JAF 223" bzw. "AF 223".
Im Objektkasten gerahmt.

Das Gemälde wird am 15. Dezember 2015 der Josef Albers Foundation zur Begutachtung vorgestellt.

PROVENIENZ: Privatsammlung Rheinland.

AUSSTELLUNG: Margo Leavin Gallery, Los Angeles, 1985.
Sidney Janis Gallery, New York, 1986(?).
Edward Totah Gallery, London und Mailand, 1988.
Galerie Hadrien-Thomas, Paris (o. J.).

Essay
Albers experimentiert mit linearen Formen, die die Sicherheit geometrischer Ordnungen durchbrechen, wobei er nun auch die Farbe in seine Kompositionen mit einbezieht. Dieser "geometrische Surrealismus" (Werner Spies) fordert die sinnliche Wahrnehmung des Betrachters heraus, der als Individuum das Kunstwerk miterleben und immer wieder neu erschaffen soll. In Serien wie "Homage to the Square" geht es um die Interaktion der Farben, die durch bloße Gegenüberstellungen ihre Wirkung unendlich verändern können.
938
Josef Albers
Study for Homage to the Square, 1970.
Öl auf Hartfaserplatte
Schätzung:
€ 120.000
Ergebnis:
€ 243.750

(inkl. 25% Käuferaufgeld)