Auktion: 428 / Klassische Moderne am 03./05.12.2015 in München Lot 297

 
297
Arnold Balwé
Ländlicher Garten I, Um 1960.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 28.000
Ergebnis:
€ 35.000

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Ländlicher Garten I. Um 1960.
Öl auf Leinwand.
Rechts unten signiert. Verso signiert und betitelt. 76 x 100 cm (29,9 x 39,3 in).

Wir danken Frau Dr. Gabriele Balwé für die freundliche Auskunft.

Essay
Der Hausgarten in seiner üppigen Blütenfülle ist für viele Maler Inspiration und Sujet. Max Liebermann, Max Slevogt und Emil Nolde finden in ihren Blumengärten die Motive, die vorbildhaft auch das malerische Werk von Arnold Balwé beeinflussen. Claude Monet schafft sich in Giverny seinen eigenen Garten, den er zum Sehnsuchtsort stilisiert und eindrucksvoll in einer Fülle von Gemälden festhält. Balwé, dessen Gartenbilder sich durch eine unmittelbare Erfassung des ungezügelten Blühens auszeichnen, greift zu einer kräftigen Palette und gestaltet so die bunte Wildheit seines Bauerngartens am Chiemsee. Es ist der Optimismus der Farben und Formen, der sich in den Gartenbildern von Balwé direkt vermittelt, und das in einer Zeit, die von Krieg und Entbehrung geprägt ist.
297
Arnold Balwé
Ländlicher Garten I, Um 1960.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 28.000
Ergebnis:
€ 35.000

(inkl. 25% Käuferaufgeld)