Auktion: 428 / Klassische Moderne am 03./05.12.2015 in München Lot 292

 
292
Henri Matisse
Marie-José en robe jaune, 1950.
Aquatintaradierung
Schätzung:
€ 50.000
Ergebnis:
€ 60.000

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Marie-José en robe jaune. 1950.
Farbige Aquatintaradierung.
Duthuit-Matisse 817. Signiert und nummeriert. Aus einer Auflage von 100 Exemplaren. Auf Velin von Arches (mit Wasserzeichen). 53,6 x 41,7 cm (21,1 x 16,4 in). Papier: 72,5 x 57 cm (28,5 x 22,4 in).
Farbaquatinta nach dem Gemälde "Jeune fille en vert dans un intérieur rouge" von 1947.

Essay
Ähnlich wie Picasso hinterlässt auch Henri Matisse ein ausgesprochen umfangreiches Gesamtwerk. Matisse ist zugleich Maler, Zeichner, Bildhauer sowie Grafiker und schafft zudem Bühnenausstattungen und Wanddekorationen. Neben seinen Zeichnungen aber vermitteln vor allem seine rund 800 Druckgrafiken einen Eindruck seiner scheinbar unbegrenzten Produktivität, bei gleichzeitiger thematischer Konzentration. Matisse konzentriert sich hier im Wesentlichen auf Porträts und weibliche Aktdarstellungen. Während zentrales Ausdrucksmittel seiner Malerei die Farbe ist, hat Matisse jedoch nur eine einzige farbige Originalradierung geschaffen: das uns vorliegende Blatt "Marie-José en robe jaune" von 1950. Form und Farbe sind in diesem beeindruckenden Spätwerk des 81-Jährigen weitestgehend vom Gegenstand gelöst, auf Körperlichkeit verstärkende Binnenkonturen wird gänzlich verzichtet. In unserem Blatt ist die in den Akten der 1930er Jahre angelegte Reduktion der Kontur mit der häuslichen Szenerie der "Odalisken"-Darstellungen verschmolzen.
292
Henri Matisse
Marie-José en robe jaune, 1950.
Aquatintaradierung
Schätzung:
€ 50.000
Ergebnis:
€ 60.000

(inkl. 25% Käuferaufgeld)