Auktion: 433 / Kunst nach 1945 I am 11.06.2016 in München Lot 919

 
919
Georges Mathieu
Amalrius (814), 1956.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 100.000
Ergebnis:
€ 118.750

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Amalrius (814). 1956.
Öl auf Leinwand.
Rechts unten signiert und datiert "Mathieu 56". Auf dem Keilrahmen betitelt. 97,2 x 195,4 cm (38,2 x 76,9 in).

Wir danken Herrn Jean-Marie Cusinberche für die freundliche Auskunft.

PROVENIENZ: Kootz Gallery, New York (auf dem Keilrahmen mit dem Galerieetikett).
Privatsammlung Paris.
Galerie Melki, Paris.
Galerie Ivana de Gavardie, Paris.
Galerie Döbele, Dresden.
Privatsammlung Bayern.

AUSSTELLUNG: Mathieu. New Paintings, Kootz Gallery, New York, 30.10.-17.11.1956 (mit Abb. auf der Ausstellungsbroschüre).
Mathieu. Paintings of 1958, Kootz Gallery, New York, 4.-24.4.1958.

Essay
Unsere Arbeit entstammt eben dieser für Mathieu besonders schaffensreichen Phase und bringt alle genannten Einflüsse auf einen Nenner: Mit lediglich drei Farben, nämlich Schwarz, Weiß und Senfgelb, schafft Mathieu hier eine feinsinnige poetische Synthese von europäischem Informel und fernöstlicher Kalligrafie. Nichts wirkt hier geometrisch vorausgeplant, im Mittelpunkt steht die Improvisation, mit der der Künstler seine eigenen Empfindungen in pastosen Schwüngen direkt auf die Leinwand überträgt.
919
Georges Mathieu
Amalrius (814), 1956.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 100.000
Ergebnis:
€ 118.750

(inkl. 25% Käuferaufgeld)