Auktion: 422 / Alte Meister und Kunst des 19. Jahrhunderts am 22.05.2015 in München Lot 277

 
277
Christian Friedrich Gille
Kleine Parkansicht (Studie), Ca. 1840/50.
Öl auf Papier
Schätzung:
€ 5.000
Ergebnis:
€ 6.250

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Kleine Parkansicht (Studie). Ca. 1840/50er Jahre.
Öl auf Papier, auf Malpappe kaschiert.
27,4 x 25 cm (10,7 x 9,8 in).
Verso handschriftlich bezeichnet "C. Carus Studie". [CB].

Die Arbeit wird in das in Vorbereitung befindliche Werkverzeichnis von Dr. Gerd Spitzer aufgenommen (mit einer schriftlichen Bestätigung vom 29. Juli 2014 (in Kopie)).

PROVENIENZ: Aus dem Nachlass des Künstlers Alexander Amandus von Wahl (1839-1903), München (verso mit dem Nachlassstempel, nicht bei Lugt)\line Privatbesitz Norddeutschland.

Essay
Zunehmend gewinnt die Ölskizze an Stellenwert im Werk des Künstlers, dem es gelingt, mit großer Freiheit und künstlerischer Unbefangenheit neue Wege innerhalb der Dresdner Malerei des 19. Jahrhunderts zu beschreiten. Zwar wird 1874 ein Ölgemälde von Gille auf Beschluss des Akademischen Rates in die Sammlung der Dresdner Gemäldegalerie aufgenommen, doch kann sich der Künstler Zeit seines Lebens kaum etablieren. Nach längerer Krankheit verstirbt Christian Friedrich Gille 1899 hochbetagt und zuletzt mittellos in Dresden.
277
Christian Friedrich Gille
Kleine Parkansicht (Studie), Ca. 1840/50.
Öl auf Papier
Schätzung:
€ 5.000
Ergebnis:
€ 6.250

(inkl. 25% Käuferaufgeld)