Auktion: 424 / Klassische Moderne am 11./13.06.2015 in München Lot 136

 
136
Salvador Dalí
Les douze tribus d'Israel, 1973.
Mappe
Schätzung:
€ 7.000
Ergebnis:
€ 11.875

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Les douze tribus d'Israel. 1973.
Mappe mit 13 Kaltnadelradierungen mit Farbpochoir. Mit Titelblatt, einem einführenden Text von Abba Eban und Impressum. Herausgegeben von Transworld Art S.A., Fribourg 1973.
Fields 72-6 (S. 78). Michler/Löpsinger 618-630 a (von e). Jeweils signiert und nummeriert sowie verso mit dem Copyright-Stempel "© Salvador Dalí". Im Impressum nochmals signiert und nummeriert. Aus einer Auflage von 195 Exemplaren. Auf Velin von Arches (mit Wasserzeichen). 50,5 x 36,5 cm (19,8 x 14,3 in). Papier: 65,5 x 50,5 cm (25,8 x 19,9 in).
Gedruckt bei Atelier Rigal, Fontenay-aux-Roses. Erschienen anlässlich des 25-jährigen Bestehens Israels. Lose Bogen, jeweils eingelegt in typografisch bezeichneten Velin-Doppelbogen. In Original-Halbleinwand-Kassette. [EH].

PROVENIENZ: Privatsammlung Nordrhein-Westfalen.

Essay
Die 60er und 70er Jahre gelten als die 'klassische Periode' in Dalis Werk. Dabei setzt er sich in seinem Oeuvre immer wieder mit biblischen Themen auseinander, die er als Quellen tiefer Poesie erlebt. Den Stellenwert, den diese Folge für den Künstler einnahm sieht man daran, dass einige Motive aus "Les douze trubus d'Israel" 1974 für die Plakate zur Einweihung des Muesum Dalí in Figueras ausgewählt wurden.
136
Salvador Dalí
Les douze tribus d'Israel, 1973.
Mappe
Schätzung:
€ 7.000
Ergebnis:
€ 11.875

(inkl. 25% Käuferaufgeld)