Auktion: 420 / Kunst nach 45 / Zeitgenössische Kunst am 06.12.2014 in München Lot 1063

 
1063
Norbert Bisky
Der Tod des Marat (La version lâche), 2003.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 15.000
Ergebnis:
€ 33.750

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Der Tod des Marat (La version lâche). 2003.
Öl auf Leinwand.
Verso auf der Leinwand zweifach mit dem Künstlersignet sowie datiert und betitelt. 200 x 140 cm (78,7 x 55,1 in). [CB].

PROVENIENZ: Galerie Michael Schultz, Berlin (verso auf dem Keilrahmen mit dem Etikett, ohne Jahr).

Norbert Bisky wird 1970 in Leipzig als zweiter Sohn des damaligen SED Politikers Lothar Bisky geboren. Nach der Wende, durch welche für den damals gerade 19-jährigen Bisky eine im Sinne des Kommunismus durchorganisierte Jugend ein abruptes Ende findet, besucht er die Freie Kunstschule Berlin und studiert schließlich ab 1994 an der Hochschule der Künste in West-Berlin Malerei in der Klasse von Georg Baselitz, wo er seine Ausbildung im Jahr 1999 als dessen Meisterschüler beendet. Bereits wenige Jahre später gelingt Bisky mit seinen in eine helle Farbigkeit getauchten Gemälden der Durchbruch auf dem nationalen und bald auch internationalen Kunstmarkt. Arbeiten Norbert Biskys befinden sich in zahlreichen internationalen Sammlungen, wie etwa im Museum Ludwig Köln, im Museum der bildenden Künste Leipzig und im Museum of Modern Art in New York.

Norbert Bisky ist u.a. vertreten in:
GALERIE CRONE, Berlin
Koenig & Clinton, New York
Burger Collection, Berlin
Museum Ludwig, Köln
Museum of Modern Art, New York
Sammlung Deutsche Bank, Frankfurt
Museum der Bildenden Künste, Leipzig

1063
Norbert Bisky
Der Tod des Marat (La version lâche), 2003.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 15.000
Ergebnis:
€ 33.750

(inkl. 25% Käuferaufgeld)