Auktion: 417 / Alte Meister und Kunst des 19. Jahrhunderts am 21.11.2014 in München Lot 224

 
224
Ludwig von Hofmann
Badende Knaben, Ca. 1912.
Pastell
Schätzung:
€ 5.000
Ergebnis:
€ 13.750

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Badende Knaben. Ca. 1912.
Pastellkreide.
Rechts oben monogrammiert. Auf blaugrauem Zeichenpapier. 58,6 x 80,9 cm (23 x 31,8 in), blattgroß.

PROVENIENZ: Erworben beim Frankfurter Kunstverein, 1916 (mit Rechnung und Briefwechsel, verso auf dem Rahmen mit Etikett "F.K.V.").

Innerhalb des Gesamtwerkes Ludwig von Hofmanns ist das Motiv der badenden Jünglinge eines der bekanntesten und immer wiederkehrenden Sujets. Der Künstler vereint hier verschiedene gestalterische Elemente, die sein Schaffen an der Schwelle zur Moderne in beispielhafter Weise charakterisieren. So bedient er sich einerseits einer betonten Flächigkeit, die ihre Steigerung in der reduzierten Formensprache und einer klaren Bildkomposition findet und ganz deutlich seine Verbindung zum Jugendstil zeigt. Andererseits gelingt ihm mit der ungewöhnlich mehrschichtigen und interessant kombinierten Farbwahl eine starke Expressivität, die zusätzlich von der sichtbaren Dynamik des Strichs verstärkt wird. [CB].

224
Ludwig von Hofmann
Badende Knaben, Ca. 1912.
Pastell
Schätzung:
€ 5.000
Ergebnis:
€ 13.750

(inkl. 25% Käuferaufgeld)