Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 410 / Kunst nach 45 / Zeitgenössische Kunst am 07.12.2013 in München Lot 1269

 
Objektbeschreibung
WHAAM!. 1967.
Farboffsetlithografie.
Corlett App. 7. Ein Blatt signiert sowie verso von fremder Hand bezeichnet "#7 of 25 signed in support of the / Artists for Amarican Indian Programs./ [..]". Beide im Unterrand typografisch bezeichnet. Auf leichtem Karton. Jeweils 62,7 x 73,8 cm (24,6 x 29 in). Papier: 63,5 x 74,9 cm (25 x 29,4 in).
Als Vorlage diente das Gemäldes "WHAAM!" von 1963 (Tate Gallery, London). Gedruckt bei Lautrec Photolito, Leeds 1988 (mit dem typografischen Drucker-Code "3M388"). Herausgegeben von der Tate Gallery, London.
Aus einer Gesamtauflage von ca. 23.950 Exemplaren, die im Zeitraum von 1967 bis 1988 gedruckt wurden. Die hier vorliegenden Exemplare gehören zu den 25 Stücken, die von der Indian Heritage Foundation zur Unterstützung des Projektes "Artists for American Indian Programs" ausgegeben und von Roy Lichtenstein signiert wurden. [KP].

Roy Lichtenstein wird am 27. Oktober 1923 in New York geboren. 1939 beginnt Lichtenstein sein Studium bei Reginald Marsh an der Art Students League, ein Jahr später geht er ans Ohio State College, wohin er nach einem dreijährigen Militärdienst in Europa zwischen 1943 und 1946 für nochmals drei Jahre zurückkehrt. Anschließend beginnt er eine Lehrtätigkeit am Ohio State College, die er bis 1951 ausübt. In den folgenden sechs Jahren lebt Lichtenstein in Cleveland und betätigt sich neben dem Malen und Zeichnen in verschiedenen Berufen. 1957 zieht er nach New York, wo er am New York State College of Education in Oswego wieder als Lehrer arbeitet. Während in den frühen 1950er Jahren noch märchenhafte Motive in primitiver Figürlichkeit sein Werk beherrschen, wendet Lichtenstein sich ab Mitte der 50er Jahre zeitgenössischen Bildinhalten zu. 1962 nimmt Roy Lichtenstein an der ersten großen Pop-Art-Ausstellung 'New Realists' in der Sidney Janis Gallery, New York, teil. Zwei Jahre später findet seine erste Ausstellung in Europa, in der Galerie Ileana Sonnabend in Paris statt. Zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland folgen. 1963 erhält er von Philip Johnson, dem Architekten des Pavillons für New York auf der Weltausstellung in New York den Auftrag, diesen mit einem Wandgemälde auszustatten.

Das zweiteilige monumentale Gemälde "WHAAM!", welches die Vorlage für die hier angebotenen Farboffsetlithografien liefert, gilt als einer der Höhepunkte der sogenannten "War Comics", die Lichtenstein zwischen 1962 und 1964 malt. Der Künstler adaptiert für sein Gemälde ein Einzelbild aus dem Comic "Star Jockey" und verstärkte bzw. reduzierte die Details und verteilte die Bildinhalte auf zwei Tafeln, um seinem Werk die gewünschte Ausdruckskraft zu verleihen, die auch in den Prints in höchstem Maße zum Tragen kommt.

Lichtenstein erforscht fortwährend neue Bildgegenstände und künstlerische Techniken. 1965/66 entstehen keramische Arbeiten, gleichzeitig malt er sein erstes Brushstroke Bild. 1969 beginnt Roy Lichtenstein in der Werkstatt von Gemini G.E.L. mit der Fertigung von Siebdrucken. Seine bekanntesten Bilder zeigen dramatische figürliche Szenen im Stil der amerikanischen Comic-Strips. Lichtenstein fertigt aber auch Serien im Stil des expressionistischen Holzdrucks oder der impressionistischen Landschaftsmalerei, er nutzt Techniken der Collage und spielt sowohl mit dem Vokabular der Werbung als auch der Abstrakten Kunst. In den 1990er Jahren entdeckt er für sich den weiblichen Akt und die chinesische Landschaftsmalerei als Bildgegenstand und gestaltet zahlreiche monumentale Arbeiten, darunter Skulpturen und mehrere Wandmalereien. In stark beachteten Retrospektiv-Ausstellungen wird sein Werk rund um die Welt gefeiert. Roy Lichtenstein stirbt am 29. September 1997 in New York. Seine Motive werden im kollektiven Gedächtnis als Ikonen der Pop-Art bewahrt.

1269
Roy Lichtenstein
WHAAM!, 1967.
Farboffsetlithografie
Schätzung:
€ 18.000
Ergebnis:
€ 31.720

(inkl. 22% Käuferaufgeld)
 


Weitere Abbildungen
Roy Lichtenstein - WHAAM! - Weitere Abbildung
Weitere Abbildung
Weitere Angebote zu Roy Lichtenstein
Was Sie auch interessieren könnte
Roy Lichtenstein - von Ketterer Kunst verkaufte Objekte