Auktion: 409 / Klassische Moderne und Seitenwege der dt.Avantgard am 06.12.2013 in München Lot 76

 
76
Adolf Hölzel
Farbkomposition mit Rund- und Ovalformen, 1933.
Pastell
Schätzung:
€ 15.000
Ergebnis:
€ 26.250

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Farbkomposition mit Rund- und Ovalformen. Um 1933/34.
Pastell.
Nicht bei Venzmer. Verso mit dem Nachlassstempel des Künstlers (Lugt 1258 f). Auf angerautem, bräunlichen Velin. 50 x 60 cm (19,6 x 23,6 in), blattgroß.
Auf der Rahmenrückwand mit zwei typografischen Aufklebern (teils angerissen), dort mit den Nummern versehen "Ob-Nr: Höl43481" bzw. "K/Die-103".

Wir danken Herrn Dr. Alexander Klee, Wien, für die freundliche Auskunft. Die Arbeit wird in das in Vorbereitung befindliche Werkverzeichnis aufgenommen.

AUSSTELLUNG: Adolf Hölzel. Wegbereiter der Abstraktion, Städtische Kunstsammlungen Galerie Albstadt, 21.November 1999 bis 23.Januar 2000, Farb.-Abb. S 131 (verkehrt herum, auf dem Korrekturbogen berichtigt).
Le virtù della Passione. La collezione Dr. Charlott e Tistou Kerstan, Palazzo Magnani, Reggio Emilia (Italia), Juni-August 2007 (auf der Rahmenrückwand mit typografischem Etikett, dort bezeichnet "pm 227").
"Vom Leuchten der Farben - Picasso, Beckmann, Jawlensky..". Sonderausstellung im Städtischen Museum Engen + Galerie vom 24.3.-14.6.2009 (auf der Rahmenrückwand mit Etikett).

Hervorragende, großformatige Komposition mit freischwebenden Formen, scheinbar willkürlich und doch einer gewissen Ordnung folgend. Hölzel löst sich hier völlig von überholten Vorstellungen und gestaltet rein aus Farbe und Form. Ihm geht es neben der Gesamtwirkung auch um einen meditativen Charakter, der all seinen Werken innewohnt, seien sie nun gegenständlich, abstrakt oder frei gestaltet. [DB].

76
Adolf Hölzel
Farbkomposition mit Rund- und Ovalformen, 1933.
Pastell
Schätzung:
€ 15.000
Ergebnis:
€ 26.250

(inkl. 25% Käuferaufgeld)