Auktion: 408 / Sammlung Harry Beyer am 15.05.2013 in München Lot 367

 
367
Husqvarna
Ein Paar Duellpistolen mit Percussionsschloss, 1850.
Eisen
Schätzung:
€ 4.000
Ergebnis:
€ 13.750

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Ein Paar Duellpistolen mit Percussionsschloss. 1850/60.
Eisen, graviert, tauschiert. Holz, geschnitzt.
38,8 cm (15,2 in). bzw. 39,2 cm (15,4 in).
Achtfach facettierter Lauf aus Eisen, mit fein graviertem, floralem Dekor. Jeweils auf den oberen Läufen mit Husqvarna signiert (graviert) sowie nummeriert mit "1" bzw. "2" (in Gold tauschiert). Am Laufansatz rechts mit goldtauschiertem Besitzermonogramm "O II" unter einer Krone sowie sieben weiteren goldtauschierten Kronen. Am Laufansatz links ein bekröntes Allianzwappen sowie fünf weitere goldtauschierte Kronen. Der Hahn in Delphinform gearbeitet. Der Pistolengriff in geschnitztem Holz mit Blattdekor im Hochrelief. Die Handhabe mit Rautendekor. Ausgestellter Pistolenknauf mit Palmettenfries. Unterseite mit einem Eisenmedaillon unterfangen.
Laut Dokumentation des Bayerischen Nationalmuseums wurde vom Husqvarna Fabrikmuseum in Schweden bestätigt, dass es sich hier um die Duellpistolen von König Oskar von Schweden handelt. Sie wurden vom Büchsenmacher Fleetwood im Auftrag der königlichen Husqvarna Waffenschmiede (1689 gegründet) gefertigt.

Aufrufzeit: ca. 17.18 h +/- 20 Min.

367
Husqvarna
Ein Paar Duellpistolen mit Percussionsschloss, 1850.
Eisen
Schätzung:
€ 4.000
Ergebnis:
€ 13.750

(inkl. 25% Käuferaufgeld)