Auktion: 408 / Sammlung Harry Beyer am 15.05.2013 in München Lot 76

 
76
Georg Kolbe
Kopf Mädchenstatuette, 1936.
Bronze
Schätzung:
€ 2.500
Ergebnis:
€ 15.000

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Kopf Mädchenstatuette. 1936.
Bronze, hellbraun patiniert.
Vgl. Berger 165. Seitlich mit ligiertem Monogramm unter dem Hals, hinten mit dem Gießerstempel "Noack Berlin". 12,5 x 7,5 x 9 cm (4,9 x 2,9 x 3,5 in).
Anders als bei dem von Berger aufgeführten Exemplar ist hier der Sockel nicht mitgegossen, sondern die Bronze auf einen grauen Marmorsockel montiert. Gesamthöhe 16,8 cm.

Wir danken Frau Dr. Ursel Berger, Georg Kolbe Museum, Berlin, für die wissenschaftliche Beratung.

1936 wird Georg Kolbe mit dem Goethe-Preis der Stadt Frankfurt ausgezeichnet. Im selben Jahr beauftragt Ernst Beutler vom Freien Deutschen Hochstift in Frankfurt den erfolgreichen und renommierten Bildhauer, eine Mädchenfigur für den Hof des Goethe-Museums in Frankfurt zu entwerfen. Die große Figur wird im März 1937 gegossen und im Hof aufgestellt. Neben der kleinen Entwurfsfassung der Figur lässt Kolbe auch den Kopf als eigenes Werk separat gießen. [CB].

Aufrufzeit: ca. 14.37 h +/- 20 Min.

76
Georg Kolbe
Kopf Mädchenstatuette, 1936.
Bronze
Schätzung:
€ 2.500
Ergebnis:
€ 15.000

(inkl. 25% Käuferaufgeld)