Auktion: 401 / Post War/Zeitgenössische Kunst am 08.12.2012 in München Lot 242

 
Julius Bissier - 28. April 65 g


 
242
Julius Bissier
28. April 65 g, 1965.
Aquarell
Schätzung:
€ 10.000
Ergebnis:
€ 14.375

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
28. April 65 g. 1965.
Aquarell.
Rechts oben signiert und datiert. Auf Bütten. 24,4 x 31,3 cm (9,6 x 12,3 in), Blattgröße.

Mit einer Fotoexpertise von Dorothé Bissier, Archiv Bissier (ohne Datum).

PROVENIENZ: Aus dem Nachlass des Künstlers.
Privatsammlung Baden-Württemberg.

AUSSTELLUNG: Galerie pro arte, Freiburg.

Der sinnlich-ästhetische Reiz der kleinen Kompositionen von Julius Bissier offenbart sich dem Betrachter erst auf den zweiten Blick. Zarte Farbigkeit lässt Bildelemente von ätherischer Substanz die Komposition wie schwebend durchdringen. Was sich als scheinbar zufällig erweist, ist in Wirklichkeit genau kalkuliert. Alle Bildelemente können nur an der vorgesehenen Stelle stehen, um in der gegenseitigen Bezüglichkeit ihren Reiz voll zu entfalten. Bissiers Bildwelten sind die einer inspirierten Kontemplation, die sich leise anmeldet, um dann umso eindringlicher zu wirken.[KH]

242
Julius Bissier
28. April 65 g, 1965.
Aquarell
Schätzung:
€ 10.000
Ergebnis:
€ 14.375

(inkl. 25% Käuferaufgeld)