Auktion: 406 / Moderne Kunst am 08.06.2013 in München Lot 95

 
95
Giorgio Morandi
Landschaft, 1960.
Bleistiftzeichnung
Schätzung:
€ 9.000
Ergebnis:
€ 10.625

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Landschaft. 1960.
Bleistiftzeichnung.
Tavoni 1960/66. Unten mittig signiert. Auf strukturiertem Velin. 10 x 16 cm (3,9 x 6,2 in), Blattgröße.

PROVENIENZ: Privatsammlung Italien.

Schon während seines Aufenthalts (1908-13) an der Bologneser Akademie beobachtet Morandi mit Interesse die Künstler der Avantgarde wie Cézanne, Matisse und Picasso. Er zeigt sich aber auch von der alten italienischen Malerei seit Giotto stark beeindruckt, die er immer wieder auf seinen Reisen innerhalb des Landes im Original studiert. Im Laufe des Jahres 1913, in dem er auch sein Studium abschließt, kommt Morandi in immer engeren Kontakt mit den Künstlern des italienischen Futurismus. Morandis Lebensstil kann als mönchisch bezeichnet werden, dem entsprechend wird sein Malstil als asketisch empfunden. Viele seiner Bilder erreichen mit minimalem Aufwand enorme Sinnlichkeit. Seine ruhigen Motive, nicht nur der zahlreichen Stillleben, sondern auch wie hier bei Landschaftsdarstellungen, zeigen die kontemplative Konzentration auf einfache plastische Formen und der besonders zarte Bleistiftstrich sind für die weltweite Beliebtheit von Morandis Werk mitverantwortlich. Seinem wachsenden künstlerischen Ansehen ist dabei auch die Teilnahme an vielen Ausstellungen im In- und Ausland hilfreich. [DB/KP].

95
Giorgio Morandi
Landschaft, 1960.
Bleistiftzeichnung
Schätzung:
€ 9.000
Ergebnis:
€ 10.625

(inkl. 25% Käuferaufgeld)