Auktion: 383 / Moderne Kunst am 28.10.2011 in München Lot 453

 
Hanns Bolz - Variété


453
Hanns Bolz
Variété, 1910.
Tempera
Schätzung:
€ 9.000
Ergebnis:
€ 6.250

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Tempera
Auf festem Velin. 24,8 x 32 cm (9,7 x 12,5 in), blattgroß

PROVENIENZ: Aus dem Nachlass des Künstlers.
Geschenk der Witwe des Künstlers, Grete Jira, geb. Tarrasch, an den Vorbesitzer.
Privatbesitz Berlin.

Ganz im Gegensatz zu dem in dieser Auktion angebotenen Ölbild, in dem sich Hanns Bolz unter anderem mit expressionistischen und fauvistischen Impulsen auseinandersetzt, ist die vorliegende Arbeit vorrangig dem Kubismus verpflichtet. Der Künstler schildert hier eine Szene in einem Variété, wo sich vornehm gekleidete Herren mit schönen, zum Teil nur spärlich bekleideten Frauen amüsieren. Auf Winkel und geometrische Formen konzentriert, baut sich eine spannungsreich komponierte Bildwelt auf. Ein weiteres Kennzeichen, das Bolz der kubistischen Kunst entlehnt, ist die Reduktion der Farbigkeit, die der Maler auf die Spitze treibt, indem er ausschließlich Schwarz, Weiß und Grautöne wählt. Eine besondere Bildwirkung erzielt Bolz, indem er die kantig umrissenen Figuren vor den geometrisierten Untergrund setzt und sie dadurch gleichsam zum Schweben bringt. [KP].




453
Hanns Bolz
Variété, 1910.
Tempera
Schätzung:
€ 9.000
Ergebnis:
€ 6.250

(inkl. 25% Käuferaufgeld)