Auktion: 386 / Moderne Kunst am 10.12.2011 in München Lot 5

 
Ernst Ludwig Kirchner - Blühende Kirschbäume

5
Ernst Ludwig Kirchner
Blühende Kirschbäume, 1909.
Lithografie
Schätzung:
€ 7.000
Ergebnis:
€ 9.375

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Lithografie.
Dube L 133. Schiefler L 95. Signiert und bezeichnet "Handdruck". Verso mit dem zweifachen Stempel "Unverkäuflich E.L. Kirchner" sowie dem Nachlassstempel des Kunstmuseums Basel (Lugt 1570b), dort mit der handschriftlichen Nummerierung "L 95 I". Archivexemplar des Künstlers. Es sind nur 8 Exemplare bekannt. Auf Velin. 33 x 40,5 cm (12,9 x 15,9 in). Papier: 39,4 x 44,7 cm (15,5 x 17,5 in).
Kirchner arbeitet in der Regel mit Feder, Pinsel oder - wie im vorliegenden Fall - mit Kreide direkt auf den Stein. Zusammen mit Erich Heckel entwickelt er ein Verfahren, die Steinzeichnungen mit der Hand abzuziehen. Die Auflage geht dabei selten über fünf bis sieben Abzüge hinaus. Bei dem vorliegenden Abzug handelt es sich um das Archivexemplar des Künstlers. Kirchner hat jeweils einen Abzug seiner Grafiken als unverkäuflich gekennzeichnet und zu Dokumentationszwecken in seinem Besitz behalten. [JS].

Wir danken Herrn Prof. Dr. Günther Gercken, Lütjensee, für die freundliche wissenschaftliche Beratung.

PROVENIENZ: Galerie Wolfgang Ketterer, München 1981, Kat. Nr. 715.

5
Ernst Ludwig Kirchner
Blühende Kirschbäume, 1909.
Lithografie
Schätzung:
€ 7.000
Ergebnis:
€ 9.375

(inkl. 25% Käuferaufgeld)