Auktion: 292 / Alte und Moderne Kunst/ Maritime Kunst am 18.03.2005 Lot 598

 
Paul Klee - Figur

598
Paul Klee
Figur, 1940.
Federzeichnung
Schätzung:
€ 8.000
Ergebnis:
€ 8.190

(inkl. 17% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung

Figur
Federzeichnung, 1940 .
Auf feinem Velin von Biber (mit Wz.). 28,8 : 17,5 cm (11,3 : 6,8 in). Papier: 29,3 x 20,6 cm (11,5 x 8,1 in). Die Handzeichnungen Paul Klees nehmen über die Hälfte seines umfangreichen Schaffens ein und machen es so zu einem der größten zeichnerischen Œuvres des 20. Jahrhunderts. Sie stehen für seine Erfindungskraft und die künstlerische Überzeugung einer spontanen und assoziativen Bildfindung. Zeichnung und Grafik dominieren sein frühes Schaffen und begleiten auch seine Malerei als spontane Aufzeichnung seiner Ideen. Der Verfall seiner physischen Kräfte in den letzten Lebensjahren lenkt seine Aufmerksamkeit wieder verstärkt auf die für ihn leichter zu handhabende Zeichnung. So fügt sich unser Blatt mit den knappen, von allem Überflüssigem befreiten Federstrichen in die Gruppe seiner letzten Arbeiten, die gerade in ihrer summarischen Behandlung noch einmal zu grafischen Niederschriften seiner Erfahrung und Einsichten werden. [AS]
EXPERTISE: Mit einer Foto-Expertise von Josef Helfenstein, Paul Klee-Stiftung, Kunstmuseum Bern vom 20. April 1990
PROVENIENZ: Privatsammlung Mexico.

Verso mit einer Gouache von fremder Hand

598
Paul Klee
Figur, 1940.
Federzeichnung
Schätzung:
€ 8.000
Ergebnis:
€ 8.190

(inkl. 17% Käuferaufgeld)