Auktion: 280 / Kunst des XX. Jahrhunderts und Muenchner Schule am 06.06.2003 Lot 63

 
Emil Nolde - Frauenporträt


 
63
Emil Nolde
Frauenporträt, 1920.
Aquarell
Schätzung:
€ 30.000
Ergebnis:
€ 47.150

(inkl. 15% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung

Frauenporträt
Aquarell , 1920
Seitlich am rechten Rand signiert. Auf Büttenkarton 21,2 x 16,3 cm ( 8,3 x 6,4 in), blattgroß.

Mit einer Foto-Expertise von Dr. Manfred Reuther, Stiftung Seebüll Ada und Emil Nolde, vom 6. November 2002

PROVENIENZ: Nachlass Emil Nolde.
Stiftung Seebüll Ada und Emil Nolde.
Privatsammlung Süddeutschland.

Nass-in-nass gemaltes Bildnis einer jungen Frau mit blondem Haar. In diesem umschreibt Nolde deren sanfte Gesichtszüge. Es ist die Farbe, das Nebeneinander von strahlendem Gelb und leuchtendem Blau, die hier zur eigentlichen Kraft des Bildes wird. Nolde rückt die Zeichnung zugunsten der Formfindung durch Farbverläufe weitgehend in den Hintergrund und empfindet sich in diesem freien, meditativen Schaffensprozess nicht als "bildkontrollierender Regisseur, sondern eher als eine Art Vermittler, der autonome Bildprozesse auslöst" (Harenberg Malerlexikon, Dortmund 2001, S. 753). Es bleibt eine spontane Umschreibung mit dem Tuschpinsel, eine flüchtige Notiz ihrer Kontur. [AS]

63
Emil Nolde
Frauenporträt, 1920.
Aquarell
Schätzung:
€ 30.000
Ergebnis:
€ 47.150

(inkl. 15% Käuferaufgeld)