Auktion: 277 / Kunst des XX. Jahrhunderts und Muenchner Schule am 06.12.2002 Lot 82

 
Franz Heckendorf - Gebirgslandschaft mit See

82
Franz Heckendorf
Gebirgslandschaft mit See, 1919.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 12.000
Ergebnis:
€ 13.800

(inkl. 15% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung

Gebirgslandschaft mit See
Öl auf Leinwand , auf Hartfaserplatte aufgezogen, 1919
Links unten signiert und datiert. 77,5 x 58,7 cm ( 30,5 x 23,1 in).

PROVENIENZ: Privatsammlung Süddeutschland.

Franz Heckendorfs Malerei wurde wesentlich vom Expressionismus geprägt, insbesondere von Künstlern, wie Ernst Ludwig Kirchner und Erich Heckel. Seine meist landschaftlichen Motive sind von einer kräftigen, leuchtenden Farbigkeit. Die fließenden Formen der Landschaft finden ihren Gegenpol in den dominanten Strahlen der Sonne, die durch die Wolken brechen. Heckendorf wählt bei der vorliegenden Landschaft - wie so oft in seinen Gemälden - einen erhöhten Standpunkt und führt den Blick des Betrachters über die dunklen Tannenwipfel steil in die Tiefe auf den klaren Gebirgssee. Dieser wird von einer massiven Gebirgskette umfasst, deren schneebedeckte Gipfel im Sonnenlicht schimmern. Das Gebirgsmassiv fängt den Blick des Betrachtenden wieder auf. Vor allem der erhöhte Standort des Betrachters und der ansteigende, fast die gesamte Bildfläche einnehmende Hintergrund der Berge erinnern stark an die gleichzeitigen Arbeiten Kirchners in den Schweizer Bergen. [AF]

82
Franz Heckendorf
Gebirgslandschaft mit See, 1919.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 12.000
Ergebnis:
€ 13.800

(inkl. 15% Käuferaufgeld)