Auktion: 293 / Kunst des XX. Jahrhunderts am 12.05.2005 Lot 62

 
Hermann Max Pechstein - Blühendes Kornfeld


 
62
Hermann Max Pechstein
Blühendes Kornfeld, 1928.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 50.000
Ergebnis:
€ 52.650

(inkl. 17% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung

Blühendes Kornfeld
Öl auf Leinwand , 1928
Links unten signiert und datiert. Verso nochmals signiert, betitelt und mit der Adresse des Künstlers. 50 x 59 cm ( 19,6 x 23,2 in).

PROVENIENZ: Privatsammlung Paris, direkt vom Künstler erworben.

In der Mitte der zwanziger Jahre findet Pechstein zu einem mehr malerischen Stil. An die Stelle der Personendarstellungen treten nun zunehmend Stillleben und Landschaften. In seiner Neuorientierung nimmt der Künstler vielerlei Anregungen auf. Es sind vor allem die Arbeiten von van Gogh, die in seinen Landschaften mit Sonnenuntergängen, einem von ihm in dieser Zeit bevorzugten Motiv, vorbildhaft sichtbar werden. Auch die Palette ändert sich. Die starkfarbigen Komponenten des Expressionismus, deren Wirkung unter anderem auf großflächige Partien in den Komplementärfarben basiert, verschwinden zu Gunsten einer anderen, nun mehr differenzierten Malweise. Pechstein benutzt gebrochene Töne, um, wie in unserem Bild, den Stimmungscharakter der Landschaft zu unterstreichen. Das Konzept ist reifer, aber auch gemilderter. Das reizvolle an unserem Bild ist neben dem Farbkanon auch ein formalkompositorisches Element. Der Fluchtperspektive im Mittelweg des Kornfeldes wird der strenge Parallelismus des Hintergrundes entgegengesetzt, nur durch zwei Baumgruppen unterbrochen, die in ihrer lockeren Platzierung der strengen Flachlandschaft einen mehr lieblichen, fast intimen Charakter geben. [KD]

62
Hermann Max Pechstein
Blühendes Kornfeld, 1928.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 50.000
Ergebnis:
€ 52.650

(inkl. 17% Käuferaufgeld)