Auktion: 269 / Kunst des XX. Jahrhunderts und Muenchner Schule am 17.05.2002 Lot 26

 
Leo Putz - Die Badenden


 
26
Leo Putz
Die Badenden, 1914.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 25.000
Ergebnis:
€ 26.450

(inkl. 15% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung

Die Badenden
Öl auf Leinwand , auf Sperrholz aufgezogen, um 1914
Nicht bei Putz. Links unten signiert. 35 x 39,5 cm ( 13,7 x 15,5 in).

Das Gemälde wird von dem Enkel des Künstlers, Herrn Leo Putz, Gauting in den in Vorbereitung befindlichen Nachtrag des Werkverzeichnisses aufgenommen

PROVENIENZ: Privatsammlung Portugal.

Als Vorlage für die Reihe der Gemälde, die sich mit dem Sujet 'Badende' beschäftigen, diente eine in Hartmannsberg entstandene Fotografie, die die beiden Schwestern Haun zeigt (Vgl. Putz, WVZ, S. 569, Abb. 26). Das Haltungsmotiv der Frauen entspricht fast in jedem Detail der späteren Ölstudie, die Putz in großzügigen Pinselstrichen anlegt. Immer wieder verändert der Künstler seit 1912 die Kompositionen, denen jeweils fotografische Aufnahmen vorangehen (Vgl. Putz, WVZ, S. 569, Abb. 27 und Putz 509-531). Es entstehen Werke mit zwei oder drei Akten, die Haltungsmotive, der Standort des Malers und die Beleuchtung der Szene werden in allen Einzelheiten erprobt und variiert. Die schöne Ölstudie ist eine unmittelbare Vorarbeit für die beiden Gemälde 'Die badenden Schwestern' (Putz 524, 76 x 70 cm) und 'Badende Mädchen mit Kahn' (Putz 529), wobei das erstere den Kahn nicht in die Komposition miteinbezieht.

26
Leo Putz
Die Badenden, 1914.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 25.000
Ergebnis:
€ 26.450

(inkl. 15% Käuferaufgeld)