Auktion: 380 / Moderne Kunst am 04.06.2011 in München Lot 4

 
Wilhelm Lehmbruck - Badende (Kleinere Version)


4
Wilhelm Lehmbruck
Badende (Kleinere Version), 1902.
Bronze
Schätzung:
€ 18.000
Ergebnis:
€ 20.000

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Bronze mit dunkelbrauner Patina
Schubert 12 a B. Auf dem Sockel mit dem Namenszug "W. Lehmbruck Df.". Seitlich am Sockel mit der Gießermarke "DÜSSELDF. BRONZEBILDGIESSEREI GMBH" (vgl. Schubert 12 a B 5). 41,3 x 25 x 20,8 cm (16,2 x 9,8 x 8,1 in)
Gegossen nach 1905-06. Wohl ein zusätzliches Exemplar zu den bei Schubert erwähnten Exemplaren.

PROVENIENZ: Privatsammlung Berlin.

Noch ganz unter dem Einfluss Rodins und Maillols entsteht die Form zu dieser Bronze um 1902. Gegossen wird sie in verschiedenen Größen, erst 66 cm, dann 41,5 cm. Die weiblichen Rundungen und die graziöse Körperhaltung betonen die Sinnlichkeit der Figur, die nur durch den in die Höhe ragenden Ellbogen raumgreifend wird. Lehmbruck eröffnet dem Betrachter die Möglichkeit der "Mehransichtigkeit" der Figur, die zu dieser Zeit auf diese Art noch nicht üblich ist, aber bereits ahnen lässt, dass Lehmbruck als Wegbereiter des Expressionismus angesehen werden kann. [DB].




4
Wilhelm Lehmbruck
Badende (Kleinere Version), 1902.
Bronze
Schätzung:
€ 18.000
Ergebnis:
€ 20.000

(inkl. 25% Käuferaufgeld)