Auktion: 369 / Kunst nach 45/ Zeitgenössische Kunst am 12.06.2010 in München Lot 247

 
Willem de Kooning - Ohne Titel (Portrait of a man)


247
Willem de Kooning
Ohne Titel (Portrait of a man), 1971.
Kohlezeichnung
Schätzung:
€ 14.000
Ergebnis:
€ 15.860

(inkl. 22% Käuferaufgeld)

Kohlezeichnung
Rechts unten signiert und mit einer persönlichen Widmung versehen. Auf kaschiertem Büttenkarton. 47 x 59,5 cm (18,5 x 23,4 in), Blattgröße
Audrey Hess, der Willem de Kooning diese Arbeit schenkte, war mit Thomas B. Hess, Herausgeber der Art News, verheiratet. 1951 veröffentlichte er mit "Abstract Painting: Background and American Phase" das erste grundlegende Werk zur Abstrakten Malerei in Amerika. Ebenso wie Willem und Elaine de Kooning gehörte Hess dem Diskussionskreis im Artist's Club in der 39 East 8th Street an, dem Vorläufer der "New York School".

Beiliegend ein Brief von Elaine de Kooning vom 30. November 1985 sowie ein verso signiertes Foto des Werkes.

PROVENIENZ: Sammlung Audrey und Thomas B. Hess, New York (Geschenk des Künstlers).
Privatsammlung New York.
Privatsammlung Niederlande.

Wie bei seinen Skulpturen und Gemälden aus der gleichen Zeit gibt die Abstrahierung der Fläche durch den spontanen Gestus die hochgradige Künstlerschaft Willem de Koonings an. Die zunächst gefundene Form des gezeichneten Porträts wird durch die Verwischungen in eine neue Ebene des Bildgefüges gesetzt. Das Männerporträt zeigt in der Art und Weise, wie die breiten Striche gesetzt und andererseits verwischt sind, beispielhaft de Koonings Auffassung der Oberflächenbehandlung. [EH].




247
Willem de Kooning
Ohne Titel (Portrait of a man), 1971.
Kohlezeichnung
Schätzung:
€ 14.000
Ergebnis:
€ 15.860

(inkl. 22% Käuferaufgeld)