Auktion: 369 / Kunst nach 45/ Zeitgenössische Kunst am 12.06.2010 in München Lot 257

 
Rainer Fetting - Mann und Eule (Dawn)


257
Rainer Fetting
Mann und Eule (Dawn), 1984.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 16.000
Ergebnis:
€ 19.520

(inkl. 22% Käuferaufgeld)

Öl auf Leinwand
Verso signiert, datiert, betitelt und mit der Werknummer bezeichnet "A164". 152,5 x 162 cm (60 x 63,7 in)

PROVENIENZ: Galerie Thomas, München (auf dem Keilrahmen mit dem Etikett).

Rainer Fetting studiert 1972-1978 an der Hochschule der Künste in Berlin und gründet bereits als Meisterschüler zusammen mit Helmut Middendorf, Salomé und Bernd Zimmer die Galerie am Moritzplatz. Er gilt als einer der Hauptvertreter der "Jungen Wilden". 1978 siedelt Fetting nach New York über, wo er in den Bildern der Folgejahre, welche u.a. Obdachlose und meist dunkelhäutige männliche Akte zeigen, eine Art großstädtische Subkultur thematisiert. Fettings isolierte Akte jener Jahre scheinen zu eindrucksvollen Sinnbildern von Einsamkeit und Schönheit gesteigert. In "Mann und Eule" hat Fetting den männlichen Akt in spannungsvoller, artistischer Verrenkung fast ornamental ins Bild gesetzt und mit der Eule, dem Symbol der Nacht, kombiniert, wobei durch die Positionierung auf dem nackten Körper zugleich mit sexuellen Assoziationen des Betrachters gespielt wird. Durch die nur kurzzeitig zu haltende Pose des muskulösen Aktes gelingt es Fetting auch, die melancholische Verbindung von Schönheit und Vergänglichkeit ins Bild zu setzen. [JS].




257
Rainer Fetting
Mann und Eule (Dawn), 1984.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 16.000
Ergebnis:
€ 19.520

(inkl. 22% Käuferaufgeld)