Auktion: 368 / Moderne Kunst am 12.06.2010 in München Lot 32

 
Karl Schmidt-Rottluff - Am Gebüsch

32
Karl Schmidt-Rottluff
Am Gebüsch, 1914.
Lithografie
Schätzung:
€ 10.000
Ergebnis:
€ 9.150

(inkl. 22% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung

Lithografie
Schapire L 92. Signiert und datiert. Eines von nur wenigen Exemplaren. Auf Velin. 28 x 20,3 cm (11 x 7,9 in)Papier: 39,5 x 28,8 cm (15,6 x 11,4 in).

Zwischen der Auflösung der Künstlergemeinschaft "Brücke" im Jahr 1913 und dem Eintritt Schmidt-Rottluffs als Soldat in den 1. Weltkrieg im Jahr 1915 hat der Künstler eine seiner produktivsten Schaffensperioden, besonders was das druckgrafische Werk betrifft. Die Lithografie ist dabei ein selten verwendetes, aber durchaus repräsentatives Ausdrucksmittel für den über die Jahre konsequent ausgeübten Expressionismus Schmidt-Rottluffs. "Die in Hohwacht in Schleswig-Holstein entstandenen Blätter lassen die Nähe des Meeres fühlen. Der Mensch geht mit der Natur eine innige Verbindung ein, er ist in ihrer Betrachtung versunken, er geht in ihr auf, er feiert sie hymnisch oder ist betroffen von ihrer Größe. Die Menschen untereinander sind von gemeinsamen Gefühlen stiller Betrachtung, der Trauer oder Freude beseelt." (Leopold Reidemeister, Karl Schmidt-Rottluff. Das graphische Werk, Ausst.Kat. Brücke-Museum, Berlin 1974, S. 5). [EH].

32
Karl Schmidt-Rottluff
Am Gebüsch, 1914.
Lithografie
Schätzung:
€ 10.000
Ergebnis:
€ 9.150

(inkl. 22% Käuferaufgeld)