Auktion: 360 / Moderne Kunst am 12.12.2009 in München Lot 154

 
Joseph Albert - Das Frühstück (Le Déjeuner)

154
Joseph Albert
Das Frühstück (Le Déjeuner), 1926.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 12.000
Ergebnis:
€ 14.640

(inkl. 22% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung

Öl auf Leinwand
Auf dem Keilrahmen mit einem handgeschriebenen Aufkleber des Künstlers mit Adresse und Titel. 119,5 x 100 cm (47 x 39,3 in)
Auf dem Keilrahmen mit zwei Etiketten "Direction générale des Beaux-Arts [Brüssel?]" und "CALC, XVe Salon 1938".

PROVENIENZ: Galleria Mutina, Modena.
Privatsammlung Italien.

AUSSTELLUNG: Joseph Albert, Galleria del Levante, München 1970, Kat.Nr. 3 (mit Abb.).
Tendenzen der Zwanziger Jahre. 15. Europäische Kunstausstellung, Berlin 14.8.-16.10.1977, Teil 4: Neue Wirklichkeit, Surrealismus und Neue Sachlichkeit, Kat.Nr. 4/4 (mit Abb.) (auf dem Keilrahmen mit dem Klebeetikett).

Die von einem sachlichen Grundton bestimmte Arbeit von Joseph Albert besticht durch eine Interpretation, die von kühler Distanz zeugt. Das zeichnerische Element überwiegt. Durch eine sehr zurückgenommene Farbigkeit wird eine Stimmung evoziert, die der realen Darstellung eine surreale Grundnote verleiht. Die Rückenfigur, die die Komposition gegen den Betrachter abschirmt, lässt kaum einen Raum für erzählerische Details. Die Dinge scheinen an ihrem Platz zu verharren, als wären sie dort für immer verankert. Das Wechselspiel von Innen und Außen durch die breite Fensterfront ist in dieses starre Schema eingebunden. Eine Welt für sich ist die Stadtlandschaft vor den Fenstern, die mit dem Geschehen im Inneren nicht korrespondiert. Eine kleinbürgerlich-enge Welt wird da von Joseph Albert geschildert, deren Geheimnisse sich nur zögerlich offenbaren. [KD].

154
Joseph Albert
Das Frühstück (Le Déjeuner), 1926.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 12.000
Ergebnis:
€ 14.640

(inkl. 22% Käuferaufgeld)