Auktion: 354 / Bauhaus am 20.06.2009 in München Lot 13

 
Erich Borchert - Rote Kreise


13
Erich Borchert
Rote Kreise, 1928.
Tuschfederzeichnung
Schätzung:
€ 1.000
Ergebnis:
€ 1.342

(inkl. 22% Käuferaufgeld)
Lot: 13
Erich Borchert
1907 Erfurt - 1944 Sowjetunion
Rote Kreise. 1928.
Tuschfederzeichnung in Rot und Schwarz.
Rechts unten monogrammiert und datiert. Auf bräunlichem Zeichenpapier. 29,7 x 21 cm (11,6 x 8,2 in), Blattgröße.

PROVENIENZ: Privatsammlung Süddeutschland (seit ca. 15 Jahren).

Unsere filigrane Komposition aus gänzlich konturlosen Kreisen und Halbkreisen in Rot und Schwarz, die sich fast schwerelos zu durchdringen scheinen, ist in Erich Borcherts Zeit am Bauhaus Dessau entstanden. Von 1926 bis 1929 studiert Borchert dort Wandmalerei und belegt Kurse bei Paul Klee, Wassily Kandinsky und Lyonel Feininger. 1929 siedelt der Künstler nach Moskau über, wo er fortan vorrangig im Bereich Architektur und Städtebau tätig ist. [JS].

Oberkante durch frühere Montierung minimal berieben. Leicht gebräunt, im Passepartoutausschnitt deutlicher. Links oben mit kleiner, heller Bereibungsspur.

EUR: 1.000 - 1.200DIFF.(19%)
US$: 1.364 - 1.636




13
Erich Borchert
Rote Kreise, 1928.
Tuschfederzeichnung
Schätzung:
€ 1.000
Ergebnis:
€ 1.342

(inkl. 22% Käuferaufgeld)